Ein Kredit ist schnell abgeschlossen…

Die heutige Zeit ist geprägt vom schnellen Konsum. Immer wieder wollen wir das Neuste. Sei es ein aktuelles Smartphone, ein TV-Gerät oder ein modernes Auto. All diese Wünsche wollen natürlich auch finanziert werden und genau dass bricht dem einen oder anderen Verbraucher durchaus das Genick! Weiterlesen

Eric Frenzel erneut Weltmeister in der Nordischen Kombination

Oberwiesenthal feiert mit seinem alten und neuen Weltmeister Eric Frenzel. In Italien konnte der 24 Jahre alte Skispringer erneut zum WM-Titel ausholen, gewann in der Kombinaltion aus 10 Kilometer-Langlauf und Springen von der Großschanze seinen Titel. Weiterlesen

Papst Benedikt: Kardinäle sollen mit Einigkeit einen neuen Papst wählen

Rom Die Welt verfolgt gespannt, was im Vatikan passiert. Die TV-Stationen weltweit sind in Rom positioniert, um ihren Zuschauern überall hin die letzten Stunden von Papst Benedikt in seinem Amt als Kirchenchef näher zu bringen. Aktuell verabschieden sich die Kardinäle vom Papst mit ein paar kurzen Worten. Weiterlesen

Schnäppchenblogs beim Verbraucher immer beliebter

Die Möglichkeit sich bares Geld zu sparen, begeistert Verbraucher natürlich immer wieder. So manch ein Sparfuchs ist erst dann zufrieden, wenn er für ein bestimmtes Produkt seiner Wahl die maximale Ersparnis erzielt hat. Dieser Anspruch ist mitunter gar nicht mal so leicht zu erfüllen. Schließlich gibt es in der heutigen Konsumwelt eine Fülle von Angeboten zu fast allen Produktkategorien. Weiterlesen

Papst verabschiedet sich bei Gläubigen aus aller Welt

Rom Die letzte Generalaudienz unter Papst Benedikt XVI. war etwas besonderes und stand auch unter emotionalen Gesichtspunkten unter einem ganz besonderen Zeichen. Das aus Bayern stammende Kirchenoberhaupt der römisch-katholischen Kirche wird mit dem morgigen Donnerstag seinen letzten Arbeitstag als Papst haben. Ab dem 28.02.2013 um 20.00 Uhr wird Benedikt als Papst emeritiert quasi ein neues Kapitel in der Kirchengeschichte aufschlagen. Weiterlesen

Jobsituation derzeit für Arbeitsuchende und Azubis so gut wie selten

In manchen Branchen gibt es richtigen Mangel an geeigneten Auszubildenden oder Arbeitsplätzen. Der Run nach den top-qualifizierten Fachkräften hat schon vor einigen Jahren begonnen und verstärkt sich kontinuierlich weiter. In manchen Branchen bzw. Unternehmenszweigen ist der einzige Ausweg, Fachkräfte aus dem europäischen bzw. internationalen Ausland zuzuholen. Speziell der Arbeitsmarkt in Spanien ist derzeit für viele Branchen äußerst lukrativ, da auf der iberischen Halbinsel die Arbeitslosenquote zuletzt deutlich gestiegen ist. Weiterlesen

Im Skandinavien-Urlaub wie die Dänen leben

Kopenhagen Dänemark ist ein Königreich. Im Norden Europas gelegen bietet das Land zahlreiche Naturschönheiten und kulturelle Highlights. Im Rahmen der Aktion von VisitDenmark reist ein dänisches Ferienhaus erstmals durch Deutschland. Weiterlesen

Für die Breitbandversorgung in Karlskron ist der 6. März der nächste Stichtag

Karlskron Am 6. März wird der (mögliche) Investor der Sacoin Süd GmbH nach Karlskron kommen, um mit den Gemeindeverantwortlichen ein mögliches weiteres Vorgehen zu besprechen, informierte Bürgermeister Friedrich Kothmayr seine Gemeinderäte. Bleibt es bei einer Zusammenarbeit mit dem dann neu aufgestellten Unternehmen, könnten sich inhaltliche Veränderungen ergeben, erläutert das Gemeindeoberhaupt die Ausführungen von Sacoin Geschäftsführer Juan Martin. Weiterlesen

Starkbierfeste in Bayern sind häufig auch verknüpft mit dem sog. „Derblecken“

Das Bockbier hat eine lange Tradition, die eng mit den Klöstern und deren Bierbrau-Kunst verknüpft ist. In der Fastenzeit hieß es schon früher, Abstinent zu leben und auf zu viel Nahrungsaufnahme zu verzichten. Das Bock- oder Starkbier als besonders süffige Art von Bier wurde speziell während dieser Zeit ausgeschenkt. Parallel zur Starkbier-Ausschank entstanden auch die die Politik auf die Schippe nehmenden Theatersketche. Eines der bekanntesten Starkbierfeste in Bayern ist das auf dem „Nockerberg“ in München. Weiterlesen

Spielepublishing: „Free to Play“ wird mehr und mehr zum Standard

Lange Zeit war es üblich, für den Zugang zu Onlinespielen und hier im speziellen zu MMORPGs monatliche Gebühren zu bezahlen. Allerdings gibt es inzwischen eine so große Auswahl an Onlinespielen, dass viele Entwickler mit schwindenden Spielerzahlen und damit auch mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen haben. Um neue Spieler zu gewinnen sowie die bestehende Spielerbasis zu halten, setzen daher immer mehr Anbieter auf das sogenannte “Free to Play-“Modell, bei dem das Spiel, der Zugang zum Spiel sowie ein vergleichsweise großer Teil der Inhalte für die Spieler kostenlos sind. Weiterlesen