846 Verletzte in der letztjährigen Fußballsaison

Duisburg In der Bundesligasaison 2010/2011 gab es 846 verletzte Menschen in Folge von Ausschreitungen. Das waren soviele Verletzte wie noch nie, erklärte die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) der Polizei in diesen Tagen in Duisburg. Mitteilungen zufolge waren 243 Polizeibeamte, 259 Störer und 344 unbeteiligte Fans Opfer der Ausschreitungen.

Bei den Spielen der dreitten Liga wurden bei Krawallen 231 Menschen verletzt. Das waren 75 Verletzte mehr als in der Vorsaison. Im Regionalligabereich waren es 146 Verletzte. Die Straftaten und die Zahl der Festnahmen ging laut ZIS-Jahresbericht ein wenig zurück.