Beim Waldspaziergang kann man so einiges Neues entdecken

Hollabrunn Wer mit offenen Augen durch den Wald marschiert, der kann so einiges sehen und erleben: Bäume, Pflanzen, Tiere, aber auch jede Menge an Dingen, die eigentlich nicht dort hin gehören würden. Denn viele Menschen würden beim Picknick draußen einfach ihren Müll zurück lassen.

Picknick ohne Müll

Am heutigen Dienstag organisierte der Abfallverband Hollabrunn ein Ferienspiel für die Hollabrunner Kinder. Unter dem Motto „Stopp Littering“ marschierte Abfallberaterin Ing Angelika Büchler mit den Kindern gemeinsam mit ihrer Kollegin Sonja Nachtigal  in den Hollabrunner Wald und alle sammelten die umliegenden Abfälle ein.

Viele Kinder haben den Bezug zur Natur verloren und nehmen sie nicht mehr wahr. Die umliegenden Abfälle am Straßenrand legen Zeugnis davon ab, weiß Abfallberaterin Angelika Büchler. Es ist zur Selbstverständlichkeit geworden, dass irgendjemand den Dreck schon wegräumen wird. Dies kostet den Steuerzahler unnötiges Geld, da die Hauptmenge von diesen Abfällen, Glas, Dosen und Petflaschen sind. Diese Abfälle sind Wertstoffe, die bei ordentlicher Trennung wiederverwertet werden könnten.

Daher ist es wichtig, dass schon unsere Kleinsten mit der Wichtigkeit der Mülltrennung konfrontiert werden, erklärt die Müllexpertin. Die Natur erlebbar machen, sie schmecken, hören und riechen können ist ein ganz wichtiger Punkt, um sich die Bedeutsamkeit dieses Themas zu merken. Den Kindern wurde der Bezug zu unseren Konsumgewohnheiten –und den dadurch verursachten Abfällen mit der Auswirkung auf die Natur näher gebracht.

Nach einer Stunde Wanderung machte die Gruppe ein Picknick. Anhand der mitgebrachten Jause und Getränke erklärte die Abfallberaterin den Kindern den richtigen Umgang mit Abfällen und der Natur. Den Kindern wurde der Bezug zu unserem Konsumgewohnheiten –und den dadurch verursachten Abfällen mit der Auswirkung auf die Natur näher gebracht.

Jede Menge  Glasflaschen, Kunststoffflaschen und auch eine verirrte Unterhose wurden am Waldesrand gefunden. Diese ersten spielerischen Schritte zur Mülltrennung machten den Kindern viel Spaß. Diese ersten spielerischen Schritte zur Mülltrennung machten den Kindern viel Spaß und auch die Eltern waren verwundert über die vielen gefundenen „Schätze“.