Biathlon: Daniel Böhm im Sprint-Rennen Neunter

Kontiolahti Zweimal Fehlerfrei beim Schießen blieb der Neu-Oberhofer Daniel Böhm. Der Biathlet konnte zuletzt im IBU-Cup sowie der Europameisterschaft in Osiblier überzeugen und profitierte beim Weltcup in Finnland vom Fehlen der Stars Simon Schempp, Andreas Birnbacher und Arnd Pfeiffer. Allerdings nutzte Böhm seine Chance: bereits in der Mixed-Staffel am Freitag, wo der Oberhofer neben Tina Bachmann und Miriam Gössner überzeugen konnte.
Daniel Böhm schaffte mit seinem 9. Rang und einem Rückstand von 18,9 Sekunden auf den Führenden Franzosen Martin Foucade eine gute Basis für das am Sonntag folgende Verfolgungsrennen. Mit diesem Platz sorgte Böhm beim letzten Weltcup vor der WM in Ruhpolding noch dafür, dass die Biathlontrainer Mark Kirchner und Fritz Fischer für das Sprint-WM-Rennen (5 Startplätze, da Arnd Pfeiffer Titelverteidiger ist) die Qual der Wahl haben. Die vier Hauptstartplätze sind mit Simon Schempp, Arnd Pfeiffer, Florian Graf und Andreas Birnbacher wohl fix besetzt. Um den vakanten fünften Platz kämpft neben Böhm u.a. noch Michael Greis.
Die übrigen Deutschen Erik Lesser (23.), Michael Rösch (28.) und Daniel Graf (75.) konnten nicht ganz so überzeugen. Lesser und Rösch sind für das morgige Weltcup-Rennen (Verfolgung) qualifiziert. Ihr Rückstand auf den Führenden betrug knapp über eine Minute.