Christliche Sakralgegenstände auch daheim ein Symbol des Glaubens

Auch für modernere Einrichtungen kann man das passende Kreuz für einen besinnlichen Ort finden.
Auch für modernere Einrichtungen kann man das passende Kreuz für einen besinnlichen Ort finden.
München Jeder Mensch glaubt an etwas. Christen beispielsweise verbinden mit bestimmten Symbolen spezielle Themen. Weihrauch beispielsweise hat in der römisch-katholischen Kirche durchaus eine durchaus eine Bedeutung – zurück geht der duftende Weihrauch aber bereits viel weiter, in die Zeit der Ägypter, die das Harz zur Einbalsamierung nutzten. Denn: Weihrauch – gewachsen an der Weihrauchpflanze – ist letztlich nichts anderes als Harz, das bei der Ernte entsprechend der jeweiligen Güteklasse sortiert wird.

Damit man den Duft des Weihrauches auch daheim genießen kann, gibt es auch für den Privatgebrauch verschiedenste Räuchergefäße: Teelicht- oder Kohlebetrieben. Beachten sollte man dabei aber, dass es Weihrauchsorten gibt, die ihre Wirkung besser in einem Teelicht- und solche, die ihre Aromen besser in einem Kohle-Räuchergefäß entfalten. D.h. es ist durchaus möglich, dass ein und der selbe Aromastoff sich auf unterschiedliche Weise entfalten kann.

Die Münchner Firma J.G. Schreibmayr, die bereits seit über 100 Jahren existiert und zu den Spezialisten in im Bereich sakraler Gegenstände gehört, bietet ein breites Spektrum an religiösen Gegenständen sowohl für die Kirchengemeinde,als auch für Privatpersonen. In den Ladenräumlichkeiten in München kann man sich die verschiedenen Gegenstände direkt anschauen, im Online-Shop sind die Engel, Heiligenfiguren, Kreuze oder Bücher entsprechend bebildert, so dass man sich einen ersten Eindruck verschaffen kann.

In den Werkstätten des Unternehmens können beispielsweise individuelle Gegenstände gefertigt werden, z.B. Primizkelch und Schale eines Neupriesters, die letztich für den jungen Theologen ein Ausdruck der eigenen Person darstellen (vgl. hierzu auch den Artikel über Benedikt Schmitz).

Religiöse Kunst: das können sowohl traditionelle Formen und Materialien sein, aber auch außgefallene oder individuelle Kunstformen. Ein Kruzifix findet man dabei in den unterschiedlichsten Ausgestaltungen – von rustikal bis modern, so dass auch in Privatwohnungen modernerer Einrichtung ein Platz für einen Herrgottswinkel sein kann. Auch für Kinder kann man ein passendes Kreuz oder einen schönen Rosenkranz finden, die Anleiten können, mit Hilfe von christlichen Gegenständen den Glauben erleben zu lernen.

Religiöse Kunst muss dabei keineswegs abgehoben sein, sondern kann sich – ein Beispiel hierfür haben wir im Bild herausgegriffen – ohne Schnörkel mit wenigen aber zielgerichteten Akzenten auskommen.