Deutsche Nationalelf gewinnt auch gegen die Niederländerinnen ihr Vorbereitsungs-WM-Werbespiel

Mit viel Schwung gelang es deutschen Fußball-Damen auch gegen die Niederländerinnen in Aachen, die Fans zu begeistern und zu überzeugen. Sie Spielerinnen von Bundestrainerin Silvia Neid, die auch in Aachen erneut nahezu der kompletten Mannschaft eine Change gab, glänzten mit einigen gekonnten Spielzügen vor über 10.000 Zuschauern. Die Entscheidung dürfte für die Bundestrainerin nicht leicht werden, wer letztlich in der Startelf beim Eröffnungsspiel der WM gegen Kanada stehen wird. Spielerinnen wie Alexandra Popp, die mit ihren 20 Jahren bereits eine sehr stabile offensive Kraft ist, dückten dem Spiel erneut ihren Stempel auf, machen damit den arrivierten Kräften Dampf. In der Damen-Nationalmannschaft gelingt es immer wieder, einen perfekten Wechsel und eine Teamharmonie herzustellen.

 

 

Spielstatistik Deutschland gegen die Niederlande 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Okoyino da Mbabi (15.), 2:0 Simone Laudehr (43.); 3:0 Alexandra Popp (71.), 4:0 Kim Kulig (75.), 5:0 Inka Grings (87.)

Zuschauer: 10.000

Deutschland: Nadine Angerer – Bianca Schmidt, Annike Krahn (46. Lena Gößling), Saskia Bartusiak, Babette Peter – Simone Laudehr (62. Ariane Hingst), Kim Kulig, Kerstin Garafrekes (46. Inka Grings), Lira Bajramaj (46. Melanie Behringer), Birgit Prinz (46. Alexandra Popp) – Okoyino da Mbabi (76. Martina Müller)

Über Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Zeige alle Beiträge von Ramona Schittenhelm →

Schreibe einen Kommentar