Die Bibelworte verstärkter in die heutige Sprache übertragen

„Kirchisch“ muss in den Alltag verständlich transportiert werden. Diese These vertritt der erfahrene Theologe und Exerzitienmeister Reinhard Körner in seinem Buch „Kirchisch für normale Menschen“. Der Autor spricht davon, dass es immer wichtiger werde, die Themen des Glaubens neu zu übersetzen – und zwar in Alltagssprache. Menschen, die nicht regelmäßig den Bibelworten folgen, sollten nicht aus den Themen „ausgeschlossen“ sondern in ihrer Welt abgeholt werden, erklärt der Pater, der sich jedoch nicht als Lehrmeister sondern als Anreger betätigen möchte. Als jemand, der den Anstoß gibt für eine verständlichere Religionslehre. Es gäbe genug Christen, so Körner, die mit Begriffen wie „ewiges Leben“ oder „Dreieinigkeit“ kaum etwas anfangen oder diese Begrifflichkeiten gar einordnen könnten. Und das, so Körner, seien nicht unbedingt nur die Menschen, die den Glauben nicht praktizieren würden. Körner greift verschiedene Themen und Redewendungen in dem im Benno-Verlag erschienenen Buch „Kirchisch für normale Menschen“ auf. Das Buch – 112 Seiten – kostet 6,50 Euro und ist unter der ISBN-Nummer 978 3 7462 3475 5 gelistet.