Die Wahl des richtigen Trockenfutters für Hunde

Die Qualität von Trockenfutter lässt sich nicht allein durch eine ansprechende Verpackung herleiten, viel wichtiger sind die Inhaltsstoffe und deren Zusammensetzung. Die meisten wissen in Bezug auf die menschliche Nahrung, auf was man achten muss, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Aber was muss man beim Kauf von Trockenfutter beachten?

Trockenfutter sollte aus 26 Prozent Protein, 36 Prozent Kohlenhydraten und 38 Prozent Fett bestehen. Wichtig ist hierbei die Qualität der Nährstoffe. Proteine können pflanzlichen oder tierischen Ursprungs sein, wobei für den Hund als Fleischfresser die tierischen Proteine besser verdaulich sind und somit hochwertiger als pflanzliche Proteine. Die typischen tierischen Eiweißquellen für Trockenfutter sind Rind, Huhn, Fisch Fleischnebenprodukte, getrocknete Eier sowie Fleisch-, Knochen- und Fischmehl. Proteinquellen aus Maiskleber, Sojaprodukten, getrockneter Bierhefe, Leinsamenmehl und Weizenkeime sind in die Rubrik pflanzliche Eiweiße einzuordnen. Im Zusammenhang mit dem Kohlenhydratanteil im Trockenfutter wird im Allgemeinen Mehrfachzucker in Form von Stärke verwendet. Außerdem kann man diese in verdauliche und unverdauliche Kohlenhydrate unterteilen. Verdauliche Kohlenhydratlieferanten im Trockenfutter sind beispielsweise Mais, Weizen, Reis, Möhren, Hafer, Gerste, Erbsen und Kartoffeln. Die Qualität der Kohlenhydrate im Trockenfutter wirkt sich auf die Verdauung des Hundes aus und lässt sich gut an der Konsistenz und der Menge des Hundekots messen. Nicht nur beim Menschen spielt der Geschmack beim Essen eine Rolle, auch Hunde haben hier so ihre Vorlieben. Um den Geschmack von Trockenfutter zu verbessern, werden essentielle Fettsäuren eingesetzt, die gleichzeitig viel Energie liefern und das Immunsystem des Hundes stärken. Die am häufigsten verwendete Fettart ist Geflügelfett neben den pflanzlichen Fetten aus Soja und Mais. Und schließlich dürfen natürlich, wie bei allen Säugetieren, auch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente nicht fehlen.