Die Welt blickt gebannt ins Chiemgau: Bayern im Fokus der Biathlonwelt

Chiemsee ist mit verschiedensten Assoziationen belegt: See, Modemarke und Label, Reiseregion und Tourismus. Denn mit dem See selbst verbindet man weit mehr, als nur auf dem Wasser zu surfen, zu segeln oder in bestimmten Bereiche zu schwimmen. Vielmehr wird über den See – der als eigene Touristische Marke genutzt wird – die komplette Region in der Welt bekannter gemacht. Dies macht sich auch die Unternehmens- und Geschäftswelt rund um den Chiemsee zunutze. Aus der Werbung kennt man sicherlich die Trachtenmode aus Übersee (am Chiemsee), der Begriff des Chiemgaus sowie der Chiemgauer Alpen ist landschaftlich ein Begriff. Und auch der Sport – in den nächsten Tagen wird man dies insbesondere im Biathlonbereich häufiger zu hören bekommen – weiß sehr wohl die Vorzüge des bekannten Sees zu nutzen, wenn es darum geht, zu beschreiben, wo genau die Biathlon-Weltmeisterschaften mit Magdalena Neuner, Andrea Henkel, Andreas Birnbacher und Arnd Pfeiffer genau statt finden. Der WM-Ort Ruhpolding liegt im Landkreis Traunstein und der im Süden sowie der Landkreis Rosenheim im Norden umfassen den Chiemsee mit seiner Attraktion – dem Schloss des Märchenkönigs Ludwig: Herrenchiemsee.