Doppelsieg von Viktoria Rebensburg in Ofterschwang

Ofterschwang Sie stammt aus dem Tegernseer Land, genauer gesagt dem oberbayerischen Kreuth. Die Rede ist von der Olympiasiegerin im Riesenslalom Viktoria Rebensburg, die im Allgäu das zweite Rennen in Folge für sich entscheiden konnte. Beim Rennen am Samstag lag die junge DSV-Läuferin 26 Hunderstelsekunden vor der Weltcup-Führenden Lindsay Vonn. In der Gesamtwertung des Weltcups etablierte sich Rebensburg damit deutlich unter den Top Zehn auf dem neunten Platz, die Disziplinwertung im Riesenslalom führt die Tegernseerin an. Die weiteren Deutschen Veronique Hronek wurde 17. des Rennens. Maria Höfl-Riesch und Lena Dürr schieden im zweiten Durchgang aus. Die weiteren Deutschen Barbara Wirth und Veronika Staber konnten sich dagegen gar nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.