Ein Wetttipp auf den FC Ingolstadt 04 heute abend im DFB-Pokal kann sich durchaus lohnen

München Wer beim heutigen DFB-Pokalspiel auf den FC Bayern-München setzt, der kann nicht viel gewinnen. Bei einem Einsatz von 100 Euro gäbe es gerade einmal 4 bzw. 7 Euro zurück. Wer dagegen auf den heutigen Gegner, den FC Ingolstadt 04 setzt – derzeit Schlusslicht der 2. Bundesliga – der würde bei seinem 100 Euro-Einsatz im Erfolgsfalle zwischen 260 und 280 Euro zurück bekommen. Unterschiedlicher könnte die Bilanz der beiden Vereine aus Oberbayern vor dem DFB-Pokal-Derby in der Münchner Allianz-Arena heute um 20.30 Uhr auch kaum sein. Die Ingolstädter, immerhin Zweitligist, haben es bislang zweimal in die Hauptrunde des DFB-Pokals geschafft, die Münchner haben den Wettbewerb bereits 15 Mal gewonnen. Dazu kommen 22 Deutsche Meistertitel, 4 Champions-League-Siege und 2-mal der Gewinn des Weltpokals.

David gegen Goliath – auch in finanzieller Hinsicht in Oberbayern: Der Transferwert der Münchner liegt bei 335 Millionen Euro, in Ingolstadt muss man sich dagegen mit mageren 12 Millionen begnügen. Ingolstadt hat noch nicht einmal halb so viele zahlende Fans, wie die Bayern aus München Fanclubs haben (Fanclubs: Ingolstadt 14, München 2764; Mitglieder: Ingolstadt: 1177, München 192160).

Und auch der Torjäger aus München, Mario Gomez, war in dieser Saison mit bislang 10 Treffern deutlich erfolgreicher, als Ingolstadts Spitzenstürmer Edson Buddle mit 6 Treffern. Irgendwie spiegelt sich dieses Verhältnis auch in den Zuschüssen der Hauptsponsoren wieder. Audi zahlt in Ingolstadt jährlich rund 4 Millionen Euro, die Telekom beim FC Bayern 25 Millionen.

Wie auch immer: 60.000 Zuschauer werden heute ab 20.30 Uhr in der Münchner Allianz-Arena mitfiebern, ob der haushohe Favorit FC Bayern München mit seinen Spielern Mario Gomez, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Jörg Butt und Philipp Lahm gewinnen wird oder der FC Ingolstadt 04 die Sensation schafft. Leo Haas, Edson Buddle, Ahmed Akaichi & Co. werden in jedem Fall alles versuchen.