Einbruch im Wertstoffhof Geisenfeld

Geisenfeld / Wolnzach Eine aufmerksame Zeugin verständigte privat einen in der Nähe des Tatortes wohnenden Kollegen der PI Geisenfeld. Sie habe soeben (9.10. gg. 18.45 Uhr) beobachtet, wie zwei Männer über den Zaun des Wertstoffhofes in Geisenfeld-Zell gestiegen sind und anschließend Gegenstände über den Zaun reichten. Der Kollege fuhr privat in die Nähe des Tatortes und konnte der mittlerweile verständigten Polizeistreife den Standort des von den Tätern benutzten Pkws, Audi A6, mitteilen. Die Täter flüchteten über mehrere Feldwege mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Unterpindhart. Dort wendeten sie in einem Bauernhof und fuhren die Strecke mit weiterhin hoher Geschwindigkeit zurück. In Gaden konnten sie dann von der Geisenfelder Streife gestellt werden. Bei den Tätern handelt es sich um einen 22-jähr. und einen 36-jährigen Mann, beide aus Polen. Im Fahrzeug wurden verschiedene Gegenstände, wie Radiokassettengeräte, Werkzeugmaschinen, eine Heckenschere, ein Staubsauger und ein Keyboard aufgefunden und sichergestellt. Der Wert der Beute liegt bei ca. 250 €. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und der Beschuldigtenvernehmung mussten beide je 1000 € Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen Mittag wurden sie aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Kraftstoffleitung durchschnitten

Ein unbekannter Täter durchtrennte zwischen dem 8. und 9. Oktober in Wolnzach-Larsberg (Maria-Hilf-Weg) die Kraftstoffleitung eines Sattelzuges. Der Schaden beträgt ca. 200 €. Dies ist bereits der dritte Übergriff durch vermutlich den selben Täter. Der Schaden konnte vom Fahrer erst während der Fahrt festgestellt werden.Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.