Erneut wird in Oslo die deutsche Fahne für Magdalena Neuner gehisst

Oslo Sieg Nummer 31 im Weltcup. So kann es in der noch verbleibenden Saison weiter gehen für die Wallgauerin Magdalena Neuner. Die 24 Jahre alte Polizeibeamtin aus Bayern beherrschte im Verfolgungsrennen vom Start an das Feld, hatte die Konkurrentinnen auch nach kleineren Schießfehlern immer konstant im Griff. Am Ende stand ein souveräner Sieg für Neuner in Oslo auf der Haben-Seite – Teil 2 der 3 Rennen in Oslo gingen damit bereits an Deutschland. Übrig ist nur mehr das morgige Massensart-Rennen in der norwegischen Hauptstadt.

Auf den Plätzen folgten im Verfolgugnsrennen Olga Zaizeva, Daria Dombratschewa, Tora Berger und Kaisa Mäkkereinen. Nach dem heutigen Verfolgungsergebnis führt die Norwegerin Tora Berger den Disziplinweltcup an, Neuner bleibt an der Spitze des Gesamtweltcups und baut dort ihre Führungsposition weiter aus.

Die DSV-Damen konnten aber auch mannschaftlich überzeugen. Tina Bachmann, Andrea Henkel und Franziska Hildebrand belegten geschlossen die Plätze 10 bis 12. Dahinter folgt Miriam Gössner auf dem 19. Rang. Die junge Frau aus Garmisch vergab sich eine bessere Platzierung aufgrund einiger Schießfehler.