Ferienzeit ist Zeit der Experimente und Spiele

Gerade dann, wenn die Ferien sehr lange sind, klagen Kinder häufig über Langeweile. Wenn dann auch noch das Wetter kalt und regnerisch oder zu heiß ist, wissen viele Kinder nichts mit ihrer freien Zeit anzufangen.

Mindestens so schlimm, wie für die Kinder die Langeweile ist hier häufig für die Eltern diese Zeit. Denn für sie heißt es nun, sich ein Bespassungsprogramm für ihre Kinder zu überlegen. Und das kann mitunter gar nicht so einfach sein. Denn Kinder haben häufig einen Bewegungsdrang – sie zieht es nach draußen. Dort sind sie normalerweise in der Lage, mit einfachsten Spielsachen oder Dingen aus der Natur auch mal eine lange Zeit zu überbrücken. Heißt es dagegen, drinnen zu spielen, sind viele von ihnen eher ungeduldig und häufig am neue Dinge auszuprobieren.

Kart-Bahnen, Autorennen, eine NIC Kugelbahn oder natürlich Gamboy, X-Box oder WII sind nur einige der Spielmöglichkeiten, die dann auf der Wunschliste ganz oben stehen. Gerade an Spielkonsolen bietet sich eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten an – auch geistig anspruchsvolles, was schon während der Ferien auf die bevorstehende Schulzeit vorbereitet. Eltern sollten also durchaus mit Bedacht – aber auch in Abstimmung mit den Kindern unter Berücksichtigung der jeweiligen Interessenslagen – Spiele auswählen und sich auch mal Zeit für gemeinsame Erlebnisse nehmen. Nur so lässt sich Langeweile für beide Seiten erträglich gestalten.