Frauen-Stadtführung mit interkulturellem Frauenfrühstück in Kelheim am 14.07.2011

Kelheim – Gerade Frauen, die ursprünglich aus einem anderen Land kommen oder deren Wurzeln anderswo sind, tun sich bei der Eingewöhnung in ein neues Lebensumfeld oft schwer: Sprachprobleme, Arbeitslosigkeit und Isolation verhindern oft das Heimischwerden in der neuen Heimat. Die Gleichstellungsstelle möchte Frauen mit Migrationshintergund unterstützen, ihre neue Heimat und deren Geschichte besser kennen zu lernen.

Deshalb laden die Organisatorinnen des seit 2009 stattfindenden interkulturellen Frauenfrühstücks, Gabi Schmid und die Kreisrätin Dr. Gudrun Weida Frauen aller Nationalitäten, Einheimische und Migrantinnen zu einer Stadtführung für Frauen ein. Treffpunkt für die Führung ist am Donnerstag, 14. Juli 2011 um 9 Uhr vor der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Kelheim. Stadtführerin Erni Christl, die auch italienisch, französisch und englisch spricht, wird bei einem Rundgang durch die Innenstadt über die Historie der Stadt Kelheim berichten.

Nach der Stadtführung laden die Organisatorinnen die Teilnehmerinnen zum interkulturellen Frauenfrühstück mit Kaffee und Kuchen in das Begegnungszentrum in der Emil-Ott-Straße in Kelheim ein. Die Stadtführung und das Frauenfrühstück sind kostenlos.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen