Handyraub in Ingolstadt: Polizei sucht Zeugen

Ein 23-jähriger Schlosser erstattete am Sonntag kurz nach Mitternacht anzeige, nachdem er gegen 23.50 Uhr in Ingolstadt (Nördliche Ringstraße) auf dem Fußweg vom Volksfestplatz das Opfer eines Raubüberfalls geworden war. Der Geschädigte gab an, dass ihm im Hindenburgpark zwei junge Männer auf Zigaretten ansprachen. Einer der Männer zog plötzlich ein Messer mit schwarzer Klinge und forderte, dass der Schlosser alle seine Wertgegenstände auf den Boden legen sollte. Schließlich raubten die Täter ein Smartphone der Marke HTC im Wert von rund 300 Euro. Die Geldbörse ließen sie liegen. Der Geschädigte beschrieb die flüchtenden Täter wie folgt:

Der Täter mit Messer war 19-20 Jahre alt, 175-180 cm groß und hatte auffallend kurze Haare. Bekleidet war er mit einer weißen Jacke. Er sprach mit ausländischem Akzept. Der Mittäter war etwa 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß und trug eine dunkle Strickjacke sowie einen Kapuzenpullover. Auch er sprach mit ausländischem Akzent.

Die Ermittlungen wurden von der Kripo Ingolstadt übernommen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 0841-93430

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen