Kaisa Mäkärainen gelingt Heimsieg in der Biathlon-Verfolgung

Kontiolahti Eine übermächtige Kaisa Mäkärainen war es, die Magdalena Neuner in die Knie gezwungen hat. Beim direkten Duell-Schießen gegen die Finnin passierten der Wallgauerin zwei Fehlschüsse. Die Gesamt-Weltcup-Siegerin des Vorjahres zog in der Schlussrunde ihre Kreise. Auf Rang drei landete Daria Dombratschewa. Die weiteren Deutschen Tina Bachmann (6.) und Andrea Henkel (8.) konnten sich jeweils weiter nach vorne arbeiten und untermauerten ihre WM-Aspirationebn im letzten Rennen vor der WM. Die von Rang 6 aus gestartete Miriam Gössner (19.) ihrerseits fiel aufgrund von zahlreichen Strafrunden im Stehendschießen deutlich zurück.

Damit führt Neuner sieben Rennen vor Ende 41 Punkte vor Dombratschewa im Gesamtweltcup. Auch Andrea Henkel (7.) konnte sich unter den Top 8 im Gesamtweltcup festsetzen. Tina Bachmann liegt hier auf Rang 14, Franziska Hildebrand auf Rang 20., Miriam Gössner auf Rang 24.

Bei den Herren holte Ole Einer Björndalen seinen 93. Weltcup-Sieg nach einem perfekten Schießen im Verfolgungsrennen. Der Norweger siegte vor Martin Foucade und Dimitri Malyschko aus Russland. Die beiden deutschen Starter landeten auf den Plätzen 16 und 22: Daniel Böhm scheiterte damit kurz vor der WM an der vom DSV aufgelegten WM-Norm, nachdem er im gestrigen Sprint ‚nur‘ 9ter wurde. Zur direkten Norm hätte Böhm einmal unter die besten Acht oder zweimal unter die Top 15 laufen müssen. Lesser holte mit seinem 22. Rang ebenfalls ein paar Weltcup-Punkte. Der 38 Jahre alte Björndalen liegt damit auf Rang zehn im Gesamtweltcup. In Führung liegt der Franzose Martin Foucade 21 Punkte vor Emil Hegle Svendsen (Norwegen). Auf Rang 3 liegt Andreas Birnbacher, der jedoch bereits 166 Punkte hinter Foucade zurück liegt. Arnd Pfeiffer liegt auf Rang 7 des Gesamtweltcups, Florian Graf ist 18., Simon Schempp 23. Michael Greis und Michael Rösch liegen auf den Rängen 44. und 46.

In den Disziplinwertungen sind die deutschen Sportler ebenfalls vorne mit dabei: im Sprint führt Magdalena Neuner die Wertung an, in der Verfolgung liegt sie drei Punkte hinter der Führenden Tora Berger auf Rang 3. Die Massenstart-Disziplin verfolgt Andrea Henkel die Führende Darja Domratschewa (14 Punkte Rückstand), im Einzel hat Neuner als dritte der Wertung 7 Punkte Rückstand auf Kaisa Mäkärainen. Bei den Herren sind es Arnd Pfeiffer und Andreas Birnbacher, die sich in den vier Einzelwertungen jeweils unter den Top 6 – abwechselnd – Platzieren können.