Kindergarten mit Martinsspiel und Laternenzug

Gerade in den letzten Tagen war das Thema Martinsspiel und Laternenumzug ein Thema in Deutschland. Kann bzw. darf das Fest „St. Martinsfeier“ heißen oder muss man es auf Rücksicht auf andere Kulturen z.B. in „Sonne-Mond-und-Sterne-Fest“ umbenennen. Davon unbeeidruckt feierten in zahlreichen Gemeinden in ganz Deutschland diesen Tag. Die Legende des Heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilte stand dabei so wie hier im oberbayerischen Demling (Landkreis Eichstätt) im Mittelpunkt. Die Kinder des Kindergartens zeigten anschaulich, wie der Bettler im Vorfeld abgewiesen wurden und frierend am Straßenrand saß. Danach kam Martin – verkleidet als Soldat – hielt inne und zerschnitt mit seinem Schwert den Mantel in zwei Teile.

Anschließend zog die Kindergartengruppe gemeinsam von der Kirche zum Martinsfeuer. Die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen sangen gemeinsam mit ihren Kindergärtnerinnen Romy und Carina verschiedene Martinslieder.