Medion im Fokus von Lenovo

Der Hightech-Lieferant von Aldi, Medion, ist in den Fokus des chinesischen Computerbauern Lenoo geraten. Der Konzern will für Medion rund 629 Millionen Euro ausgeben. Den Aktionären werden derzeit rund 13 Euro je Aktie geboten – in bar. Lenovo ist in der Vergangenheit bereits in die PC-Sparte des US-Konzerns IBM eingestiegen. Ziel ist es, mindestens 51 % an Medion zu erhalten. Der Gründer und Mehrheitseigentümer Gerd Brachmann ist mit Lenovo handelseinig.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen