Mit Pkw auf Fußgänger zugefahren

Bei Autokauf in Streit geraten

Ein 20jähriger Anlagenmechaniker-Azubi aus dem nördlichen Landkreis hatte drei Tage zuvor einen Pkw käuflich erworben. Als er den Pkw am 26.08. gg. 9.50 Uhr dem Verkäufer (Vohburg, Do0nautorgasse) zurückgeben wollte um von dem Kauf zurückzutreten, wurden sich die beiden über die Rückerstattung des Kaufpreises nicht einig. Als der Käufer immer aufbrausender wurde schubste ihn der 30jährige Verkäufer etwas am Oberkörper zurück.

Der 20jährige verständigte daraufhin die Polizei und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Wegen der Höhe des zu erstattenden Kaufpreises werden sich die Kontrahenten, entgegen dem Ansinnen des Zwanzigjährigen, jedoch auf zivilrechtlichem Weg selbst einigen müssen.

Radfahrer stürzt bei Ausweichmanöver

Ein 57jähriger britischer Ingenieur war am 26.08. gg. 7.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit. Unmittelbar nach dem Bauhof der Stadt Geisenfeld stand ein dunkler Pkw, BMW 3er Touring, auf dem Radweg. Der Fahrer saß im Fahrzeug und telefonierte.

Der Radfahrer musste dem Hindernis ausweichen fuhr über den Grünstreifen, kam in einen dort befindlichen Graben und stürzte über den Lenker des Fahrrades zu Boden.

Der Radfahrer fuhr sofort weiter in die Arbeit. Da er starke Schmerzen in der linken Schulter hatte, suchte er von der Arbeitsstelle aus einen Arzt auf. Dort stellte sich heraus, dass er sich einen Knochenbruch an der Schulter zugezogen hat und sich einer Operation unterziehen muss.

Zum Pkw und dessen Fahrer konnte der Gestürzte keine näheren Angaben machen.

In zwei Fällen Alkohol am Steuer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 27.08. gg. 00:10 Uhr in Wolnzach-Schwaig wurde bei einem 31jährigen polnischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz im Landkreis Pfaffenhofen am Steuer seines Pkws Daimler Chrysler Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,36 mg/l Atemalkoholkonzentration, was auf einen Blutalkoholwert von 0,72 Promille hinweist. Den Fahrer erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. Für den Verstoß ist ein Bußgeld von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot, sowie vier Punkte im Verkehrszentralregister vorgesehen.

Zur gleichen Zeit wurde auch ein Lenker eines Kleintransporters einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 48jährigen, ebenfalls polnischen Staatsangehörigen wurde ein deutlich höherer Alkoholwert gemessen. Mit einer AAK von 0,67 mg/l, wird der Blutalkoholwert mit ca. 1,34 Promille deutlich über der absoluten Fahruntüchtigkeit, Grenzwert ist hier 1,1 Promille und mehr, liegen.

Der polnische Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer muss sich nun wegen einer Straftat der Trunkenheit im Verkehr verantworten und wird wohl neben einer erheblichen Geldstrafe auch für einen längeren Zeitraum auf seine Fahrerlaubnis verzichten müssen.

Straßenlaterne angefahren

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hat am 26.08. zwischen 5.30 und 12 Uhr in Wolnzach (Beethovenstraße 23) eine Straßenlaterne umgefahren. Das Fahrzeug dürfte dabei nicht unerheblich beschädigt worden sein. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, bzw. seine Unfallbeteiligung anzuzeigen.

An der Straßenlaterne entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Geisenfeld (Tel. 08452/720-0).

Mit Pkw auf Fußgänger zugefahren

Anzeige wurde am 26.08. gg. 20 Uhr erstattet, da ein Pizzaausfahrer mit einem Pkw Fiat absichtlich rückwärts auf zwei elfjährige Mädchen in Wolnzacher OT Burgstall zugefahren sein soll. Die beiden Mädchen konnten sich nach Zeugenschilderung nur durch einen Sprung zur Seite vor dem Anfahren retten. Sie blieben dadurch unverletzt.

Über die Lieferfirma konnte ein 18jähriger Elektroniker aus dem Landkreis Pfaffenhofen als verantwortlicher Fahrer ermittelt werden.

Da der Pkw-Lenker nach Sachverhaltsschilderung die beiden Geschädigten wahrgenommen haben soll und demnach bewusst auf sie zugefahren ist, wird nun wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen