Maria Höfl-Riesch hat während des kleinen Finales des Parallelslaloms in Moskau ihren Ski verloren. Die Garmisch-Partenkirchenerin war im Duell um Rang 3 gegen ihre Dauer-Rivalin Lindsay Vonn unterlegen und belegte am Ende den vierten Platz – knapp geschlagen. Im Herren-Wettbewerb verpasste Felix Neureuther – ebenfalls aus dem Oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen – einen weiteren Weltcup-Sieg nur um Haaresbreite. Neureuther belegte am Ende Rang 2 des Klassements.

Von Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen