Niederlage für Britta Steffen bei der Schwimm-DM in Berlin

Die Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen aus Berlin kassierte bei der Schwimm-DM in Berlin eine Niederlage. Über die 200 Meter Freistil unterlag die 27-Jährige in einer Zeit von 1:59,25 Minuten der 17 Jahre alten Vize-Europameisterin Silke Lippok (1:57,42 Minuten). An der WM-Norm von 1:56,98 scheiterten damit aber beide Damen. Allerdings haben beide noch die Möglichkeit, dies im Finale zu erreichen. Für Steffen war dieses DM-Rennen das erste große Rennen über diese Distanz seit 2007.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen