Samuel Blaser Quartett spielt am 4. November in Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen

Pfaffenhofen Das Samuel Blaser Quartett kommt nach Pfaffenhofen in die Hallertau. Genauer gesagt in die Künstlerwerkstatt. Und zwar am Sonntag 4. November 2012 um 21 Uhr.  

Das international besetzte Quartett des jungen Schweizer Posaunisten Samuel Blaser, der im Kanton Neuchâtel aufwuchs, sich in New York musikalisch entwickelte und nun in Berlin lebt, wurde 2006 in New York City gegründet und testete seitdem in zahlreichen Tourneen mit über 80 Konzerten und drei gemeinsamen Alben die Grenzen zwischen Hard Bop und Free Jazz aus.

Es handelt sich hierbei um ein Quartett, das konsequent eigene Wege beschreitet. Während Bassist Bänz Oester (Schweiz) und Schlagzeuger Gerald Cleaver (Detroit, USA) dezente Flächen, Wirbel, Grooves anlegen, widmen sich Gitarrist Marc Ducret (Frankreich) und Samuel Blaser weitgehend autonom ihren packenden solistischen Zwiegesprächen. Ducret erweist sich dabei als wahrer Tausendsassa der experimentellen Gitarre, tritt aber auch diplomatisch auf, ergänzt, arrangiert. Blaser lotet mikrotonale Interferenzen aus und grübelt anschaulich über der Klangphänomenologie seines Instruments. Über allem liegt eine selten erlebte emotionale Strenge, bedingt nicht zuletzt durch den mitunter demonstrativen Zerfall des Kollektivs. Jedoch: Selbst im schwierigsten musikalischen Terrain bewahrt dieses Quartett eine faszinierende Trittsicherheit.

Veranstaltungsort ist die Künstlerwerkstatt in Pfaffenhofen / Ilm (Münchner Straße 68). Die Lokalität besteht sein 1996 und finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden, wodurch man bei den Konzerten einen freien Eintritt gewähren kann. Programm-Schwerpunkte liegen im Jazz-Bereich.  Zu Gast waren unter anderem bereits der Rote Bereich, Hermann Breuer, Monty Waters, Johannes Faber, Boris Gammer, das Orchester Bürger Kreitmeier, Carlos Bica, John Etheridge, Geoff Goodman, Dusko Gojkovich, Joe Haider, Tony Lakatos, Jim Mullen, Billy Bang, Roman Schwaller, Bobby Shew, Leo Traversa, Gebhard Ullmann, Enders Room, George Schuller, Barry Altschul, Adrian Mears, Roberto DiGioia’s Marsmobil, Jeff Berlin, Billy Hart, Jim Black, Tyshawn Sorey, Christy Doran, das Andromeda Mega Express Orchestra, Brad Leali, Médéric Collignon, Eivind Aarset, Malcolm Braff, Karl Berger, Gunter Hampel, Jure Pukl, Stephan Rusconi und Glenn Ferris. Die Künstlerwerkstatt ist Preisträger des Kulturförderpreises der Stadt Pfaffenhofen 2010.