• Mo. Sep 25th, 2023

Tag des Wassers – Wege des Wassers

Internationaler Tag des Wassers am 22. März
 
Bereits zum dritten Mal fand im Oktober 2010 das Hansgrohe Wassersymposium statt. Unter dem Motto „Unser täglich Wasser: Faszinierendes Element und ewiger Kreislauf“ diskutierten renommierte Wasser- und Umweltexperten auf Einladung der Hansgrohe AG zwei Tage lang den Umgang von Industrie und Gesellschaft mit der kostbaren Ressource kritisch. Aus Anlass des heutigen „Internationalen Tag des Wassers“ hat das Schwarzwälder Unternehmen eine reich bebilderte Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht. Das Buch mit dem Titel „Die Wege des Wassers“ steht unter www.hansgrohe.com/wassersymposium auch online zum Download bereit.
Intensive Auseinandersetzung mit der Ressource Wasser
„Die Wege des Wassers“ dokumentiert sämtliche Beiträge zum letztjährigen Wassersymposium, darunter auch die Vorträge des ehemaligen Bundesumweltministers Professor Klaus Töpfer, der die Rolle des Wassers innerhalb unserer Wegwerfgesellschaft beleuchtet, der Physikerin und Wissenschaftsjournalistin Dr. Iris Zink oder die literarische Auseinandersetzung des Schriftstellers und Dramaturgen John von Düffel mit der kostbaren Ressource. Im Mittelpunkt des Buches stehen Wasserkreisläufe in Natur und Technik, so wie sie auf vielfache Weise das tägliche der Menschen Leben prägen. Einig sind sich alle Autorinnen und Autoren darin, dass Wasser als „Kreislauf des Lebens“ von zentraler Bedeutung für die menschliche Existenz ist. Umso intensiver – so ihre Schlussfolgerung – muss man sich mit den zahlreichen Bedrohungen für das Lebenselixier auseinandersetzen, die sich auch aus den Eingriffen des Menschen in die Wasserkreisläufe ergäben. Es bleibe, lautet das Fazit, daher eine der gesellschaftlichen Hauptherausforderungen im 21. Jahrhundert, verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen und Wasserverschwendung zu vermeiden.
„Mit den Hansgrohe Wassersymposien und diesem Buch“, erklärten Siegfried Gänßlen, Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG, und Aufsichtsratschef Klaus Grohe, „möchten wir zum einen deutlich machen, dass das Wasser unsere Beachtung verdient. Es war uns daher wichtig, dass hier Experten ganz unterschiedlicher Disziplinen – vom Chemiker bis zum Wünschelrutengänger, vom international anerkannten Umweltpolitiker bis zur Wissenschaftsjournalistin – das Element Wasser aus sehr verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Zum anderen kann nur in dieser intensiven Auseinandersetzung mit dem Wasser ein neues Verständnis für die Wichtigkeit unseres Lebenselixiers entstehen.

Dies ist nötig, damit wir dem Wasser den Respekt entgegenbringen, den das Wasser braucht. Dies gilt umso mehr angesichts der zahlreichen dringlichen Fragen, die sich heute rund um dieses Lebenselement in vielen Teilen der Welt stellen.“ Auch 2011 setzt der Schiltacher Bad- und Wasserspezialist deshalb die Veranstaltungsserie fort. Das mittlerweile vierte Wassersymposium wird vom 6. bis zum 7. Oktober 2011 in Schiltach stattfinden.
Nachhaltige Unternehmensführung
Auch im Unternehmen selbst setzt Hansgrohe konsequent auf Nachhaltigkeit und einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser. So treibt der Schwarzwälder Armaturen- und Brausenhersteller seit vielen Jahren die Entwicklung von wasser- und energiesparenden Produkten voran. Mit der Gründung eines eigenen Geschäftsbereich „Smart Water Solutions“ wird das Unternehmen ab dem zweiten Quartal 2011 seinen Fokus auf Umwelt- und Klimaschutztechnologien weiter ausbauen und die Produktentwicklung noch stärker in Richtung Klimaschutz und Energieeffizienz orientieren.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen