PKW-Fahrt unter Drogeneinfluss

Wolnzach / Geisenfeld Einen versuchten Einbruch in Einfamilienhaus gab es zwischen dem 29.09. 23.55 Uhr und dem 30.09. 0:05 Uhr in Wolnzach, Stieglberg. Der unbekannte Täter versuchte die Terrassentüre des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Durch den Lärm wurden die Hausbewohner geweckt und machten Licht im Treppenhaus, so dass der/die Täter von ihrer Tatausführung abließen und flüchteten. An der Terrassentüre entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Eine 34-jähr. Pkw-Fahrer aus Wolnzach befuhr am 30.09. gg. 16.30 Uhr mit seinem Pkw, Ford, die Staatsstraße 2049 von Wolnzach kommend in Richtung Oberlauterbach. Er wollte dann nach links zur Schlagenhausermühle abbiegen und übersah dabei, den entgegenkommenden 26-jähr. Pkw-Fahrer aus Wolnzach mit seinem Pkw, Ford. Bei dem Zusammenstoß rutschte der vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrer noch gegen ein Verkehrszeichen und kam im Grünstreifen zum stehen. 02 wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro sowie ein Schaden am Verkehrszeichen von ca. 100 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluß in Wolnzach u. a.:

Bei Routinekontrolle eines 22-jähr. Pkw-Lenker aus Rohrbach und seines 20-jähr. Beifahrers aus Wolnzach am 30.09. gg. 23.40 Uhr in Wolnzach, Hopfenstraße, konnten diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden. Weshalb auch beim Fahrer ein Drogenschnelltest durchgeführt wurde welcher positiv verlief. Deswegen musste er sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Hierbei wurden Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Den Pkw-Lenker erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot. Außerdem erwartet beide nun ein Strafanzeige wegen Verstoße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Unfallflucht in Wolnzach:

Ein unbekannter Täter fuhr am 01.10. gg. 2:15 Uhr mit seinem älteren schwarzem BMW mit Pfaffenhofener Kennzeichen rückwärts in das Schaufenster eines Geschäftes in der Hopfenstraße in Wolnzach. Der Inhaber des Geschäftes wurde durch den Lärm wach und konnte nur noch das Fahrzeug wegfahren sehen. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise.

 

Polizei holt mehrfach alkoholisierte Fahrer raus

Trunkenheit im Verkehr Körperverletzung

Ein 33-jähr. Mann aus Baar-Ebenhausen, Fahrer eines Pkws, Opel, kam während der Fahrt am 26.06. in Reichertshofen gg. 23.10 Uhr mit seinem 37-jähr. Beifahrer aus Ingolstadt in Streit. Er bedrohte ihn mit dem „Umbringen“ und schlug ihn während der Fahrt ins Gesicht, so dass auch seine Brille zu Bruch ging. In Reichertshofen lies er den Ingolstädter aussteigen. Der Pkw-Fahrer konnte zu Hause erheblich alkoholisiert (%O-Wert liegt nicht vor) von der Polizeistreife angetroffen werden. Da er Nachtrunk geltend machte, wurden zwei Blutentnahmen auf der Dienststelle durchgeführt. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Fahranfänger unter Alkohol

Ein 16-jähr. Schüler aus dem nördl. Landkreis fiel am 26.6. gg. 9.20 Uhr einer Polizeistreife in Münchsmünster, Tassilostraße, auf, da er ohne Versicherungskennzeichen mit seinem Mofaroller, Yamaha, unterwegs war. Dabei konnte eine Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Für Fahranfänger gilt absolutes Alkoholverbot. Dem Schüler erwartet ein Bußgeld in Höhe von 250 €. Das Versicherungskennzeichen wurde ihm in Ingolstadt samt Halterung abgerissen und entwendet. Das neue Versicherungskennzeichen führte er i.d. Sitzbank mit.

Versuchter Pkw-Diebstahl

Ein unbekannter Täter gelangte zwischen dem 21.06. (7.30 Uhr) und dem 23.06. (10 Uhr) über eine Plastikheckscheibe in das Fahrzeuginnere eines  Pkws, Fiat, des Geschädigten aus Ingolstadt. Der PKW war in Vohburg-Rockolding an der Hauptstraße abgestellt. Hier versuchte er zunächst das Fahrzeug kurzzuschließen. Dazu entfernte er die Lenksäulenverkleidung und riss die Kabel heraus. Als dieses nicht gelang, machte er das Fahrzeug systematisch kaputt. Er riss die Scheibenwischer ab, zerkratze die Motorhaube, trat den Innenspiegel ab, riss die Sonnenblenden und sämtliche Innenverkleidungen heraus. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 4000 €. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Diebstahl und Sachbeschädigung an Kfz

Der Geschädigte aus Geisenfeld stellte vom 24.06. (17.45 Uhr) und 26.06. (18.15 Uhr) einen Lkw samt Sattelanhänger, beladen mit Getriebegussteilen, übers Wochenende auf dem Parkplatz bei Geisenfeld (Staatsstraße 2335) ab. Als er am Sonntag zurückkam, stellte er fest, dass die Abdeckplane des Aufliegers auf der rechten Seite an zwei Stellen aufgeschlitzt wurde. Außerdem entwendete der unbekannte Täter den Anlasser der Zugmaschine. Der Sach- und Beuteschaden beträgt ca. 1000 €.

Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Körperverletzung

Zwei 31-jähr. polnische Staatsangehörige kamen am Samstag, 25.06. gg. 23.21 Uhr vor ihrer Pension in Münchsmünster (Gartenweg)  in Streit, wobei einer der Beteiligten dem anderen eine leere Bierflasche über den Kopf zog. Der 73-jähr. Wohnungsgeber zog sich dabei durch umherfliegende Glassplitter eine kleine Schnittwunde am Hals zu. Beide Beteiligte standen unter Alkoholeinsfluss. Der am Schädel verletzte Mann lehnte eine ärztliche Versorgung ab. Der andere Beteiligte klagte über Taubheitsgefühle am rechten Zeige- und Mittelfinger und massive Schmerzen am linken Oberschenkel. Nachdem ihm die vorläufige Festnahme wegen des Flaschenschlages erklärt wurde, äußerte er, dass er sich um- bringen wolle. Deshalb wurde er in das Klinikum Ingolstadt eingewiesen. Der Pensionsinhaber wurde ebenfalls mit dem BRK ins Klinikum Ingostadt verbracht.

Trunkenheit im Verkehr

Ein 37-jähr. Mann aus Baar-Ebenhausen wurde am 26.06. gg. 1.45 Uhr in der Münchner Straße mit seinem Pkw, BMW, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine Alkoholbeeinflussung von 0,70 %o festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Dem Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 € und ein Fahrverbot von einem Monat.

Drogenfahrt ohne Führerschein

Ein 25-jähr. Mann aus Altmannstein wurde am 24.06. gg. 19.10 Uhr von einer Polizeistreife am Biendl-Weiher (Vohburg) mit seinem Pkw, Rover, einer Kontrolle unterzogen. Als die Beamten auf das Fahrzeug des Beschuldigten zugingen, flüchtete dieser mit Vollgas in Richtung Vohburg. In der Schwalbengasse verließ er sein Fahrzeug und flüchtete zu Fuß. Er konnte kurz darauf festgenommen werden. Er gab an, dass er kurz vor der Kontrolle Marihuana konsumiert habe. Außerdem legte er einen tschech. Führerschein aus dem Jahre 2011 vor, die dt. Fahrerlaubnis wurde ihm 2008 entzogen. Eine deutsche Fahrerlaubnis wurde von ihm nicht mehr beantragt. Der Vortest war positiv auf THC und Amphetamine. Im Rahmen einer freiwilligen Wohnungsnachschau wurden Betäubungsmittel verschiedenster Art aufgefunden. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Beschuldigte entlassen.