Starkbierfeste in Bayern sind häufig auch verknüpft mit dem sog. „Derblecken“

Das Bockbier hat eine lange Tradition, die eng mit den Klöstern und deren Bierbrau-Kunst verknüpft ist. In der Fastenzeit hieß es schon früher, Abstinent zu leben und auf zu viel Nahrungsaufnahme zu verzichten. Das Bock- oder Starkbier als besonders süffige Art von Bier wurde speziell während dieser Zeit ausgeschenkt. Parallel zur Starkbier-Ausschank entstanden auch die die Politik auf die Schippe nehmenden Theatersketche. Eines der bekanntesten Starkbierfeste in Bayern ist das auf dem „Nockerberg“ in München. Weiterlesen