Verkehrskontrollen an der B16 – Mehrere junge Erwachsene alko-holisiert mit dem Pkw unterwegs

Münchsmünster / Ernsgaden Zusammen mit Unterstützungskräften der Verkehrspolizei und der Operativen Ergänzungsdienste aus Ingolstadt führte die Geisenfelder Polizei am frühen Sonntagmorgen Kontrollen auf der B16 in den Gemeindebereichen Münchsmünster und Ernsgaden durch. Hierbei wurde auch ein besonderes Augenmerk auf die Überwachung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit sowie die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer gelegt.

An zwei Parkplätzen der Bundesstraße hatten die Polizisten Kontrollstellen eingerichtet, das THW Pfaffenhofen unterstütze bei der Ausleuchtung der Örtlichkeit. In der Zeit von 03.00 h bis 07.00 h wurden etwa 300 Verkehrsteilnehmer angehalten, bei 114 Fahrzeugen wurde die Geschwindigkeit überprüft.  Es waren insgesamt ca. 30 Polizeibeamte im Einsatz. Bei neun Fahrzeugführern wurde eine erhebliche Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der Bundesstraße festgestellt. Das schnellste Fahrzeug war mit 143 km/h unterwegs, weswegen der verantwortliche Fahrzeugführer nun mit einer Geldbuße i. H. v.  160 Euro sowie 3 Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen muss. Insgesamt vier Verkehrsteilnehmer waren deutlich alkoholisiert mit ihren Pkw unterwegs. Bei zwei 20- und 23-jährigen Pkw-Fahrern erbrachte die Alkoholüberprüfung ein Ergebnis von  0,80 bzw. 0,81 Promille. Beide erwartet ein Monat Fahrverbot sowie eine Geldbuße i. H. v. mindestens 500 Euro sowie Punkte in Flensburg.

Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Ingolstadt und ein 25-jähriger Fahrzeugführer aus Neutraubling waren so stark alkoholisiert, dass sie mit einem Führerscheinentzug und einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen müssen. Der bei ihnen durchgeführte Alkotest ergab 1,20 bzw.1,44 Promille. Wie bereits berichtet stellten die kontrollierenden Beamten bei einem 25-jährigen Ingolstädter Hinweise auf vorangegangenen Drogenkonsum fest. Der Fahrzeugführer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen, ihn erwartet ebenfalls ein Verfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Darüber hinaus fanden Ermittler der Geisenfelder Polizei bei einem 19-jährigen aus Ingolstadt  u. a. ein verbotenes Messer. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

 

PKW-Fahrt unter Drogeneinfluss

Wolnzach / Geisenfeld Einen versuchten Einbruch in Einfamilienhaus gab es zwischen dem 29.09. 23.55 Uhr und dem 30.09. 0:05 Uhr in Wolnzach, Stieglberg. Der unbekannte Täter versuchte die Terrassentüre des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Durch den Lärm wurden die Hausbewohner geweckt und machten Licht im Treppenhaus, so dass der/die Täter von ihrer Tatausführung abließen und flüchteten. An der Terrassentüre entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Eine 34-jähr. Pkw-Fahrer aus Wolnzach befuhr am 30.09. gg. 16.30 Uhr mit seinem Pkw, Ford, die Staatsstraße 2049 von Wolnzach kommend in Richtung Oberlauterbach. Er wollte dann nach links zur Schlagenhausermühle abbiegen und übersah dabei, den entgegenkommenden 26-jähr. Pkw-Fahrer aus Wolnzach mit seinem Pkw, Ford. Bei dem Zusammenstoß rutschte der vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrer noch gegen ein Verkehrszeichen und kam im Grünstreifen zum stehen. 02 wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro sowie ein Schaden am Verkehrszeichen von ca. 100 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluß in Wolnzach u. a.:

Bei Routinekontrolle eines 22-jähr. Pkw-Lenker aus Rohrbach und seines 20-jähr. Beifahrers aus Wolnzach am 30.09. gg. 23.40 Uhr in Wolnzach, Hopfenstraße, konnten diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden. Weshalb auch beim Fahrer ein Drogenschnelltest durchgeführt wurde welcher positiv verlief. Deswegen musste er sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Hierbei wurden Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Den Pkw-Lenker erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot. Außerdem erwartet beide nun ein Strafanzeige wegen Verstoße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Unfallflucht in Wolnzach:

Ein unbekannter Täter fuhr am 01.10. gg. 2:15 Uhr mit seinem älteren schwarzem BMW mit Pfaffenhofener Kennzeichen rückwärts in das Schaufenster eines Geschäftes in der Hopfenstraße in Wolnzach. Der Inhaber des Geschäftes wurde durch den Lärm wach und konnte nur noch das Fahrzeug wegfahren sehen. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise.

 

Polizei bei Verkehrskontrolle in Reichertshofen fündig geworden

Ein Pkw-Fahrer wurde am Freitag nachmittag im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Reichertshofen (Sandratstraße) von der Polizei erwischt. Der 20 Jahre alte Pkw-Lenker aus Baar-Ebenhausen wurde zur Tatzeit unter Drogeneinfluß im Straßenverkehr erwischt. Bei der Verkehrskontrolle wurden Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine, weswegen er sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen mußte. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot.