PKW-Fahrt unter Drogeneinfluss

Wolnzach / Geisenfeld Einen versuchten Einbruch in Einfamilienhaus gab es zwischen dem 29.09. 23.55 Uhr und dem 30.09. 0:05 Uhr in Wolnzach, Stieglberg. Der unbekannte Täter versuchte die Terrassentüre des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Durch den Lärm wurden die Hausbewohner geweckt und machten Licht im Treppenhaus, so dass der/die Täter von ihrer Tatausführung abließen und flüchteten. An der Terrassentüre entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Eine 34-jähr. Pkw-Fahrer aus Wolnzach befuhr am 30.09. gg. 16.30 Uhr mit seinem Pkw, Ford, die Staatsstraße 2049 von Wolnzach kommend in Richtung Oberlauterbach. Er wollte dann nach links zur Schlagenhausermühle abbiegen und übersah dabei, den entgegenkommenden 26-jähr. Pkw-Fahrer aus Wolnzach mit seinem Pkw, Ford. Bei dem Zusammenstoß rutschte der vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrer noch gegen ein Verkehrszeichen und kam im Grünstreifen zum stehen. 02 wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro sowie ein Schaden am Verkehrszeichen von ca. 100 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluß in Wolnzach u. a.:

Bei Routinekontrolle eines 22-jähr. Pkw-Lenker aus Rohrbach und seines 20-jähr. Beifahrers aus Wolnzach am 30.09. gg. 23.40 Uhr in Wolnzach, Hopfenstraße, konnten diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden. Weshalb auch beim Fahrer ein Drogenschnelltest durchgeführt wurde welcher positiv verlief. Deswegen musste er sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Hierbei wurden Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Den Pkw-Lenker erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot. Außerdem erwartet beide nun ein Strafanzeige wegen Verstoße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Unfallflucht in Wolnzach:

Ein unbekannter Täter fuhr am 01.10. gg. 2:15 Uhr mit seinem älteren schwarzem BMW mit Pfaffenhofener Kennzeichen rückwärts in das Schaufenster eines Geschäftes in der Hopfenstraße in Wolnzach. Der Inhaber des Geschäftes wurde durch den Lärm wach und konnte nur noch das Fahrzeug wegfahren sehen. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Polizei Geisenfeld bittet um Zeugenhinweise.

 

Raufereien rund ums Volksfest

Kennzeichendiebstahl

Ein unbekannter Täter entwendete in der Nacht zum Samstag (03.09.2011 bis 9.30 Uhr) in Reichertshausen-Steinkirchen (Hauptstraße) beide amtliche Kennzeichen PAF-BT283 eines auf einem Parkplatz in Steinkirchen abgestellten VW.

Mehrere Unfallfluchten in Pfaffenhofen

Ein unbekannter Pkw-Fahrer streifte am 3.9.2011 gg. 11.15 Uhr beim Ausparken (Pfaffenhofen, Bürgermeister-Stocker-Straße) einen unbesetzten grauen Volvo und beschädigte diesen im linken Frontbereich. Er verursachte dabei einen Schaden in Höhe von ca. 2000.- Euro und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Ein Zeuge konnte zwar den Vorfall beobachten, sich jedoch das Kennzeichen nicht merken.

Ebenfalls von einem Zeugen beobachtet wurde ein weiterer Fall von Unfallflucht auf dem Kaufland-Parkplatz (03.09.2011 gg. 10.55 Uhr). Eine 71-jährige Rentnerin aus Pfaffenhofen touchierte mit ihrem Opel Astra den grünen Mini einer gleichaltrigen Dame aus Hohenkammer, begutachtete den von ihr verursachten Schaden in Höhe von ca. 200.- Euro und fuhr anschließend weiter. Der Zeuge notierte sich in diesem Fall aber das Kennzeichen der Unfallverursacherin und hinterließ eine entsprechende Nachricht an deren Fahrzeug.

Verlorenes Handy unterschlagen

Eine 27-jährige Scheyererin verlor am Samstagmittag (3.9.2011 gg. 11 Uhr) im Autoscooter des Volksfestes in Pfaffenhofen ihr schwarzes Handy der Marke HTC. Als sie kurz darauf am Verlustort nach ihrem Telefon suchte, führte dies zu keinem Ergebnis, da sich ein unehrlicher Finder des Gerät im Wert von ca. 600.- Euro bereits zugeeignet hatte.

Raufereien und Streitigkeiten rund ums Volksfest

Zu später Stunde ereigneten sich am 3.09. (23.45 bis 1.45 Uhr) mehrere, meist alkoholbedingte Handgreiflichkeiten und Streitigkeiten auf dem Pfaffenhofener Volksfest.  Gegen 23.45 Uhr schlug ein 20-jähriger Pfaffenhofener ohne erkennbaren Grund einen 18-jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt dabei eine Platzwunde.

Nahezu gleichzeitig kam es im Bierzelt zu einem Disput zwischen einem 16-jährigen, auf dem Tisch tanzenden Paunzhausener und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der dem Gast schließlich Hausverbot erteilte. Hierbei kam es zu Beleidigungen und einer Rangelei, wobei jedoch niemand verletzt wurde.

Eine gute Stunde später kam es dann im Bereich der Tankstelle in der Joseph-Fraunhofer-Strasse zu Streitigkeiten zwischen einer 6-köpfigen Gruppe Jugendlicher und einem 32-jährigen Scheyerer, dem die sich plötzlich zu ihm gesellenden ungebetenen Gäste missfielen. Er beleidigte diese zunächst und bedrohte sie anschließend noch mit einem mitgeführten Teleskopschlagstock. Die Streife konnte den Streit jedoch bald schlichten, der Schlagstock wurde sichergestellt.

Gegen 01.45 Uhr kam es dann in und vor der Gaststätte „Zum Sepp“ zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Gruppen. Zwei 19- bzw. 24-jährige Wolnzacher und ein 18-jähriger Geisenfelder wurden von einer mehrköpfigen Gruppe anderer Gäste verprügelt und hierbei jeweils leicht verletzt. Da die Täter zumindest teilweise namentliche bekannt sind, dürfte deren Ermittlung kein Problem darstellen.

Unfallflucht in Hohenwart

 

Lediglich akustisch konnte ein 37-jähriger Hohenwarter die Beschädigung seines Pkw am 4.09. gg. 1.30 Uhr vernehmen, welcher vor seinem Haus geparkt war. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte den blauen Mercedes des Geschädigten, verursachte hierbei einen linksseitigen Schaden in Höhe von ca. 2000.- Euro und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Diebstahl einer Baggerschaufel – Polizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Täter entwendeten a. 23.08.  von einem unbebauten Grundstück in Vohburg / Lindenhof einen dort gelagerten Tiefenlöffel. Bei dem Diebesgut handelt es sich um eine Baggerschaufel mit einer Breite von ca. 20 cm. Der Wert des entwendeten Arbeitsgerätes beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 08452-7200 um Hinweise aus der Bevölkerung.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Eine 53-jährige Frau befuhr am 23.8. gg. 11.25 Uhr mit ihrem Pkw am 23.8. die Ortsverbindungsstraße von Pleiling in Richtung Unterhartheim. An der Kreuzung Ettlinger Straße übersah die 53-jährige, die aus dem Gemeindebereich Vohburg stammt, einen von links heranfahrenden Fahrradfahrer. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der 37-jährige  Radfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr in die linke Seite des Pkw. Durch den Aufprall wurde der 37-jährige Großmehringer leicht verletzt, er wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. An seinem Fahrrad entstand ca. 50 Euro Sachschaden, der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte a, 23.08. zwischen 12.30 und 22.30 Uhr beim Vorbeifahren eine Dachrinne an einem Anwesen in der Burgstraße in Vohburg und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 900 Euro zu kümmern. Nach Spurenlage dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Lkw oder Bus mit weißer Lackierung handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Geisenfeld  unter der Telefonnummer 08452-7200 entgegen.

Unfallflucht am Reno-Parkplatz in Pfaffenhofen

Bereits am Mittwochnachmittag (27.07. zwischen 13.15 und 14 Uhr) ereignete sich eine erst verspätet gemeldete Unfallflucht auf dem Reno-Parkplatz in Pfaffenhofen. Ein bislang unbekannter Fahrer eines silbernen Pkws touchierte beim Ausparken einen unbesetzten, schwarzen Audi A6, verursachte an dessen Beifahrerseite einen Schaden in Höhe von ca. 2000.- Euro und entfernte sich vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter entwendete zwischen dem 29.07 und 30.07. ein blaues Prophete-Herrenrad, welches ein 32-jähriger Pfaffenhofener direkt vor seinem Hauseingang (Dr.-Ludwig-Zamenhof-Straße) abgestellt hatte. Das Fahrrad hatte einen Zeitwert von ca. 50.- Euro.

 

Roller angefahren und geflüchtet

Ein unbekannter Skoda-Fahrer touchierte am Samstagnachmittag gg. 16.30 Uhr einen in der Schleiferbergsiedlung (Pfaffenhofen) abgestellten Piaggio Mofaroller und verursachte dabei einen Schaden an der Verkleidung in Höhe von ca. 50.- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ein aufmerksamer Zeuge konnte sich jedoch das Kennzeichen des auswärtigen Pkws erkennen und der Polizei mitteilen, so dass der Halter mit einem baldigen Besuchen einer Polizeistreife seiner Heimatdienststelle rechnen muss.

Randalierer vor Diskothek

Ein alkoholisierter Gast beschädigte in der Nacht zum Sonntag (31.07. gg. 3.50 Uhr)  aus bislang unbekannten Gründen einen Holzzaun vor der Gaststätte „Metzgerbräu“ und verursachte hierbei einen Schaden in Höhe von ca. 100.- Euro. Der Täter konnte bis zum Eintreffen der Streife unerkannt entkommen.

Unfallflucht mit anschließendem Totalschaden

Eine 39-jährige BMW-Fahrerin aus Unterschließheim befuhr am Samstagabend, 30.07. gg. 23,45 Uhr,  die B13 in südlicher Richtung und geriet auf Höhe Ilmmünster auf die Gegenfahrbahn, wo sie den linken Seitenspiegel eines entgegenkommenden Renault touchierte. Dessen Fahrerin war bereits möglichst weit rechts gefahren, um eine Kollision zu vermeiden, konnte einen Anstoß der jeweiligen Außenspiegel aber nicht mehr vermeiden. Die Unfallverursacherin setzte jedoch ihre Fahrt fort, kam aber wenige Kilometer weiter im Bereich der Ortschaft Niernsdorf aufgrund noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Sie blieb dabei zwar unverletzt, an ihrem Pkw entstand jedoch Totalschaden in Höhe von ca. 25000.- Euro.

Streitschlichtung mit bösen Folgen

Mehrere jugendliche Passanten gerieten am frühen Sonntagmorgen (31.07. gg. 5.10 Uhr, Pfaffenhofen, Josef-Fraunhofer-Straße)  in einen lautstarken Streit, welchen ein 31-jähriger Anwohner beobachtete und schlichten wollte. Hierfür lud er einen der Männer, einen 19-jährigen Pfaffenhofener, spontan auf ein Bier ein. Bei einem anschließenden Gespräch gerieten dann auch der Schlichter und sein später Gast in Streit, welcher mit einem Nasenbeinbruch des Gastgebers endete. Beide Beteiligten waren erheblich alkoholisiert.

 

Verkehrsunfallflucht in Wolnzach

Unfallflucht in Wolnzach:

Eine 33-Jährige stellte ihren Pkw Mazda, blau, am Donnerstag, 28.07.11, um 05.45 Uhr auf einem Firmenparkplatz in Wolnzach, Hochstatt, ab. Als sie nachmittags zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Kratzspuren in der Fahrertüre fest. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Konkrete Hinweise auf das verursachende Fahrzeug existieren derzeit nicht.  Hinweise bitte an die PI Geisenfeld, Tel. 08452/720-0.

Fahrzeugaufbruch in Wolnzach:

Ein bislang unbekannter Täter versuchte im Tatzeitraum (28.07. 16 Uhr bis 29.07. 7 Uhr), das Seitenfenster eines am ehemaligen Bahnhofsgelände in Wolnzach abgestellten Wohnanhängers aufzuhebeln. Als dies mißlang, wurde die Eingangstüre aufgehebelt, wobei diese erheblich beschädigt wurde. Im Inneren des Wohnwagens wurden sämtliche Schränke geöffnet und durchsucht. Dabei wurden unter anderem Kleidung, Taschen, Golfschläger sowie ein Teleskop entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro, der Wert des Diebesgutes auf ca. 8000 Euro.  Hinweise bitte an die Polizei Geisenfeld unter Tel. 08452/720-0

Verkehrsunfall mit einem verletztem Radfahrer in Ernsgaden:

Ohne Fremdeinwirkung kam am 29.7. gg. 19.55 Uhr ein 37-Jähriger aus Ernsgaden mit seinem Fahrrad in der Hauptstraße in Ernsgaden zu Sturz. Er mußte vom Rettungsdienst versorgt und mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Alkotest erbrachte einen Wert von über zwei Promille, weswegen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der 37-Jährige erhält nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Jugendschutzkontrolle in Wolnzach:

Bei einer Kontrolle am alten Bahnhofsgelände in Wolnzach konnte am 29.7. gg. 19.30 Uhr ein 16-Jähriger hilflos am Boden liegend angetroffen werden. Ein Alko-Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Ein Erziehungsberechtiger wurde verständigt und holte den Jugendlichen ab. Noch während der Kontrolle kam ein ebenfalls 16-Jähriger hinzu, er wirkte aggressiv und erheblich alkoholisiert. Ein Alko-Test erbrachte einen Wert von über 1,5 Promille. Er wurde nach Hause gebracht. Angaben zur Herkunft des Alkohols machten die beiden Jugendlichen nicht. Das Jugendamt wird über die beiden Fälle in Kenntnis gesetzt.

Trickdiebstahl in Reichertshofen:

Zur Tatzeit (28.7. zwischen 17 und 19 Uhr) betrat ein Mann einen Supermark in der Münchner Straße in Reichertshofen und bat die Kassiererin zweimal, ihm ein Bündel 10-Euro-Scheine in 50-Euro-Scheine zu wechseln, nachdem er vorher für einen geringen Betrag Ware gekauft hatte. Die Kassiererin kam dieser Bitte nach. Am Abend bei der Abrechnung wurde ein Fehlbetrag in der Kasse von 250 Euro festgestellt.  Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 35 Jahre alt, 180 cm groß, kurze dunkle Haare, Kinnbart, trug braunes T-Shirt mit beigefarbenen Ärmelrändern und Kragen, blaue Jeans. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.  Hinweise an die Polizei Geisenfeld unter Tel. 08452/720-0.