Bei Verkehrsunfall in Wolnzach gab es Verletzte

Wolnzach/Ilmendorf Eine 36-jähr. Pkw-Fahrerin aus Au i.d. Hallertau befuhr am 8.10 gg. 19.35 Uhr mit ihrem Pkw, Audi, die Preysingstr. in Wolnzach markteinwärts. Sie übersah einen 17-jähr. Fahrradfahrer aus Wolnzach der am rechten Fahrbahnrand ebenfalls die Preysingstr. stadteinwärts fuhr. Der Fahrradfahrer wurde durch die Audi-Fahrerin von hinten mit der rechten Front erfasst.  Hierbei wurde der Fahrradfahrer nach oben geschleudert und schlug mit dem Kopf im oberen rechten Eck der Frontscheibe auf. Der Fahrradfahrer wurde schwer verletzt. Am Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 500 € und am Fahrzeug von ca. 2500 €.

Körperverletzung

Ein 22-jähr. Geschädigter aus Wallerstein geriet am 9.11. gg. 5.10 Uhr in Geisenfeld-Ilmendorf vor der Diskothek VIVA zunächst in eine verbale Auseinandersetzung, in dessen Verlauf dem Geschädigten von einem unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde.  Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt und erlitt durch den Faustschlag eine blutende Nase. Der unbekannte Täter konnte unerkannt flüchten. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Trunkenheit im Verkehr

Bei einer Verkehrskontrolle am 9.10. gg. 5.25 Uhr in Geisenfeld-Ilmendorf (Alemanenstraße) wurde bei einem 27jährigen BMW-Fahrer aus Ingolstadt Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkotest ergab einen Wert über 1,1 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Den BMW-Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige und ein Führerscheinentzug.

Betrunkener Rollerfahrer in Vohburg

Wolnzach/Geisenfeld/Vohburg Am Freitag nachmittag (19.08., 14.20 Uhr) wurde ein 59jähriger Vohburger mit seinem Kleinkraftradroller zu einer Verkehrskontrolle in der Waldstraße angehalten. Hierbei wurde bei einem Alkoholtest ein Wert von 1,6 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde sichergestellt und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Einbruch in Gartenhaus in Geisenfeld

Vom Donnerstag auf Freitag (18.-19.08. zwischen 13 und 13 Uhr) wurde in einem Kleingarten (Geisenfeld, Gabisweg) die Tür des Geräteschuppens aufgebrochen. Das genaue Diebesgut konnte noch nicht ermittelt werden. Es gibt bislang keine Hinweise auf den oder die Täter.

Körperverletzung auf dem Wolnzacher Volksfest

Auf dem Wolnzacher Volksfest gerieten am 19.08. gg. 23.55 Uhr ein 18jähriger Geisenfelder und ein 17jähriger Pörnbacher in Streit.  In diesem Verlauf beleidigte der Geisenfelder den Pörnbacher, woraufhin dieser mit der Faust zuschlug. Im weiteren Verlauf kam ein Messer zum Einsatz, durch welches der Pörnbacher an der Hand leicht verletzt wurde. Die Ermittlungen zur Klärung des genauen Sachverhalts dauern noch an. Der Sicherheitsdienst konnte die beiden Kontrahenten trennen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Beide Beteiligte waren erheblich alkoholisiert.

Betrunkener Geisenfelder beschäftigt Polizei

Wenige Stunden nach dem Vorfall vom Wolnzacher Volksfest (20.08. gg. 3.15 Uhr) trat der 18jährige Geisenfelder erneut in Aktion. Diesmal kam er an seiner Wohnanschrift mit einer 16jährigen Mainburgerin in Streit und schlug dieser gegen den Oberkörper. Diese wurde leicht verletzt. Ein Verwandter des Geisenfelder sicherte der verständigten Polizei die Betreuung von diesem zu.  Jedoch ging der 18jährige ca. 1 Stunde später im Bereich der Münchner Straße auf einen Bekannten los, welchen er kurz vorher mit dem Pkw angehalten hat. Der 21jährige Geisenfelder wurde beleidigt und mit den Fäusten attackiert, woraufhin er sich ebenfalls körperlich zur Wehr setzte.  Diesesmal endete die Aktion des 18jährigen bei der Polizei, wo er zur Ausnüchterung verblieb. Alle Beteiligten bedurften keiner ärztlichen Behandlung.

Betrunkene Autofahrerin in Wolnzach

Bei der Verkehrskontrolle am 20.08. gg. 2.50 Uhr (Wolnzach, Preysingstraße)  des Pkw Audi Cabrio einer 34jährigen Wolnzacherin wurde bei der Fahrerin Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab 1,08 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein wurde ihr vorerst belassen.

Verkehrsunfälle in Vohburg und Reichertshofen

Verkehrsunfall mit 2 Verletzten

Zur Unfallzeit am 6.8.gg.13.40 Uhr fuhr eine 18 Jährige mit ihrem Pkw Fiat die B 13 in südliche Richtung. Auf Höhe von Reichertshofen wollte sie nach links in die Abfahrt von der B 13 abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden BMW, der von einem 45jährigen Pfaffenhofener gelenkt wurde. Beide Fahrzeuge kollidierten mit der Front. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Schadenshöhe beträgt 51.200 Euro. Die Fahrerin des Fiat und die Beifahrerin des BMW erlitten Verletzungen im Hals-/Nackenbereich. Weitere Verletzungen im Rückenbereich werden noch im Krankenhaus näher untersucht.

Verkehrsunfallflucht

Zwischen dem 5.8. (20 Uhr) und dem 6.8. (12.30 Uhr)  parkte eine 19jährige Vohburgerin ihren Pkw Audi A3 (schwarz) auf einem öffentlichen Parkplatz in der Griesstraße in Vohburg. In dieser Zeit fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen das hi. li. Stoßstangeneck, wobei diese eingedellt wurde. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden liegt bei ca. 1000 Euro.

Geldwechselbetrug

 

Zur Tatzeit am 6.8. gg. 13.05 Uhr erschienen an der Kasse der Netto-Filiale 2 (Wolnzach,Hopfenstraße) vermutlich Osteuropäer. Beide sprachen gebrochen Deutsch. Hierbei wollte Täter 1 mehrere 10 Euroscheine gegen einen 100 Euroschein wechseln. Gleichzeitig setzte ein 2. Täter die Kassiererin unter Druck, da er dringend und ständig störend einen Preis für einen Artikel erfragen wollte. Die Kassiererin wechselte das Geld. Bei Kassenschluss hatte die Kasse der Kassiererin einen Fehlbetrag von 120 Euro. Täter 1 war ca. 50 Jahre alt, 185 cm groß, kräftige Statur, 3-Tage-Bart,  kurze Haare Täter 2 war ca. 60 Jahre alt, 170 cm groß, kräftige Statur, 3-Tage-Bart, graue Haare.  Um einen Zeugenaufruf wird gebeten.

Trunkenheit im Verkehr

Zur Tatzeit am 7.8. gg. 2 Uhr  wurde ein 30jähriger Rohrbacher mit seinem Kleinkraftrad in Reichertshofen, Pörnbacher Straße (OT Langenbruck) einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab 0,64 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Owi-Verfahren eingeleitet.

Polizeit kontrolliert fleißig die Verkehrssünder wg. zu schnellem Fahrens

Mit Unterstützung der Kollegen der Bereitschaftspolizei aus München wurde am 2.8. zwischen 15.30 und 17 Uhr eine Lasergeschwindigkeitskontrolle auf der B300 (unter der BAB-Brücke Richtung Geisenfeld) durchgeführt. Insgesamt wurden acht Fahrzeugführer wegen der dort bestehenden Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h beanstandet. Der Schnellste war mit 107 km/h in Ri. Geisenfeld unterwegs. Ihm erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120 €. Gegen zwei weitere Verkehrsteilnehmer wurde ebenfalls ein Bußgeldverfahren eingeleitet, fünf VT wurden mit 30 € verwarnt. Bei einem 42-jähr. Mann aus Beilngries wurde eine Alkoholbeeinflussung von 0,5 %o festgestellt. Er war mit seinem Pkw, Citroen, kontrolliert worden. Ihm erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 € sowie ein Fahrverbot von einem Monat.  Insgesamt wurden ca. 30 Fahrzeuge kontrolliert.

Sachbeschädigung

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte zwischen dem 31.07. (17 Uhr) und dem 1.08. (23.30 Uhr) einen mobilen Stromverteilerkasten auf dem Kirchpklatz in Geisenfeld. . Der Schaden beträgt ca. 200 €. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Verkehrsunfall durch Vorfahrtsverletzung

Bäume auf Grünanlage beschädigt

Eine noch unbekannte Person besprühte zwischen dem 15. und 23.07. vermutlich die fünf Bäume auf der Grünanlage des sogenannten Bereiches Hufeisen (Vohburg, Ortsteil Irsching) mit Unkrautvernichtungsmittel. Die Bäume sowie das Gras der Grünanlage wurden dadurch erheblich beschädigt. Der Schaden wurde auf ca. 2.500 Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise (Tel. 08452/720-0).

Verkehrsunfall durch Vorfahrtsverletzung

Ein 21jähriger Student aus dem Landkreis wollte am 30.07. gg. 13.40 Uhr mit seinem Pkw Opel der abknickenden Vorfahrt der Preysingstraße (Wolnzach)  in die Auenstraße folgen. Nach seinen und den Angaben des Beifahrers hatte er hierzu auch den Fahrtrichtungsanzeiger nach links gesetzt. Diesen will ein 19jähriger Servicetechniker aus dem Landkreise Freising aber nicht gesehen haben und dachte, dass der Opel seine Fahrt auf der Preysingstraße Richtung Ortsmitte fortsetzen will. Daher fuhr er mit seinem Pkw Renault Kangoo von der Ortsmitte kommend an der Stopstelle der Ecke Auenstraße in den Einmündungsbereich ein. Der Fahrer des Opels konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte noch leicht in den linken Kotflügel des Renault. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Alkohol am Steuer

Ein 38jähriger Maschinenführer aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wurde am 30.07. gg. 15.10 Uhr in Baar-Ebenhausen, Uferstraße, als Fahrer seines Pkws Skoda einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde im Fahrzeug Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis, welches auf eine Blutalkoholkonzentration von knapp unter zwei Promille schließen ließ. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt. Der Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht und wird nun wohl für einen längeren Zeitraum auf seine Fahrerlaubnis verzichten müssen.

Jugendliche Randalierer

Die Polizei wurde am 30.07. gg. 21 Uhr über randalierende Jugendliche hinter einem Supermarkt in Vohburg a.d.Donau, Hartackerstraße informiert. Die Streife der Polizei Geisenfeld traf drei Jugendliche, zwei Mädchen und einen Jungen, im Alter von 14-16 Jahren an. Der 16jährige stand gerade in einem Müllcontainer und mehrer angetrunkene, bzw. zerbrochene Flaschen Biermischgetränke lagen herum. Die Jugendlichen waren merklich unter Alkoholeinfluss. Die durchgeführten Alkoholtest wiesen auf eine Blutalkoholkonzentration von 0,65 bis 0,8 Promille hin. Das Trio wurde des Platzes verwiesen, die Erziehungsberechtigten verständigt und in deren Obhut übergeben. Das Jugendamt des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm wird von dem Vorfall unterrichtet.

Trunkenheit im Vekehr

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am 1. Juli um 22.50 Uhr auf dem Stadtplatz in Geisenfeld stellten die Beamten bei einer 54jährigen Pkw-Lenkerin aus einem Geisenfelder Ortsteil Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest bei der Dame ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille. Die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde ihr Führerschein sichergestellt. Sie muss nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nachdem er am 1. Juli gg. 20 Uhr in der Nussbaumstraße  im Stadtgebiet Vohburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, flüchtete ein 16jähriger zunächst mit seinem Roller und versteckte diesen in einem Gebüsch. Aufgrund von Anwohnerhinweisen wurde der Roller schließlich aufgefunden und konnte sichergestellt werden. Anschließend stellte sich der Jugendliche der Polizeistreife. Gegenüber den Beamten gab er schließlich an, dass der Grund für seine Flucht der stark auffrisierte Roller war. Laut Tacho würde er eine Spitzengeschwindigkeit von 95 km/h leisten. Da er hierfür keinen Führerschein besitzt, muss er nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Außerdem fallen Kosten für die Abschleppung, sowie einem technischen Gutachten an, welche der 16 jährige selber zu tragen hat.

Betriebsunfall in Ernsgaden

Betriebsunfall

Ein 43-jähr. Mann aus Ernsgaden hatte  am Mittwoch gg. 10 Uhr einen Lkw mit einem Rangierwagenheber angehoben. Als er die Kardanwelle festschrauben wollte, kam der Lkw ins Rollen und rutschte vom Wagenheber. Der Geschädigte, der unter der Hinterachse lag, wurde am Unterschenkel bzw. am Knie überrollt. Er zog sich Verletzungen an beiden Beinen zu. Er wurde mit dem Sanka ins Klinikum Ingolstadt verbracht. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Gemeinschädliche Sachbeschädigung

Vermutlich am „Vatertag“ wurden in Geisenfeld (zwischen Ilmendorf und Hartacker) durch unbekannte Täter ca. 50 Leitpfosten an der Gemeindeverbindungsstraße Ilmendorf-Hartacker entfernt und in der Gegend verstreut. 10 Leitpfosten konnten nicht mehr aufgefunden werden. Der Schaden beträgt ca. 250 €. Die Stadt Geisenfeld stellte Strafantrag gegen Unbekannt. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Sachbeschädigung an Kfz

Der Geschädigte aus Burgstall stellte zwischen dem 2. und 5. Juni seinen Pkw, Opel, Meriva, an der Bushaltestelle nahe dem Feuerwehrgerätehauses in Wolnzach-Burgstall ab. Als er am Sonntag zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er einen tiefen Kratzer an der Beifahrertüre sowie an der rechten hinteren Türe. Der Kratzer wurde vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verursacht. Der bisher unbekannte Täter verursachte einen Schaden von ca. 1200 €. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Verkehrskontrolle

Mit Unterstützung der Kollegen der Bayer. Bereitschaftspolizei aus München wurden im Dienstbereich (Vohburg, Wolnzach, Geisenfeld) am 8. Juni zwischen 14 und 19 Uhr Gurt-Handy und Laserkontrollen durchgeführt. Dabei wurden 19 Verwarnungen ausgesprochen, 7 Verkehrsteilnehmer müssen mit einer Bußgeldanzeige rechnen. In Vohburg, Regensburger Straße, wurden bei einer Geschwindigkeitskontrolle 9 Verkehrsteilnehmer verwarnt. Der Schnellste war mit 72 km/h  unterwegs. In Wolnzach und Geisenfeld wurden insgesamt 6 Handyverstöße zur Anzeige gebracht.  Acht Verkehrsteilnehmer wurden mit 30 € verwarnt, da sie nicht angeschnallt waren. Insgesamt wurden 50 Fahrzeuge angehalten und kontrolliert.

Baustellendiebstahl

Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 8. und 9. Juni  von einer Großbaustelle (Vohburg, Gewerbestraße) zwei abgestellte Baggerschaufeln. Es handelt sich um sogenannte Tieflöffel mit einer Breite von 40-60 cm. Die Schaufeln passen nur den Baggertyp Hitachi ZX50. Die Baustelle ist nicht umzäunt. Der Beuteschaden beträgt ca. 300 €. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.

Polizei bei Verkehrskontrolle in Reichertshofen fündig geworden

Ein Pkw-Fahrer wurde am Freitag nachmittag im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Reichertshofen (Sandratstraße) von der Polizei erwischt. Der 20 Jahre alte Pkw-Lenker aus Baar-Ebenhausen wurde zur Tatzeit unter Drogeneinfluß im Straßenverkehr erwischt. Bei der Verkehrskontrolle wurden Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine, weswegen er sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen mußte. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot.