Ingolstadt: Gartenhaus abgebrannt – ca. 15.000 Euro Schaden

Am Sonntag Morgen stand das Gartenhaus einer 78-Jährigen aus dem Landkreis Eichstätt  in einer Schrebergartenanlage  Nähe der Antoniusschwaige in Ingolstadt vollständig  in Flammen.  Der Brand wurde von der Berufsfeuerwehr Ingolstadt schnell gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0841/93430 um sachdienliche Hinweise.

Vohburg: Kinder verletzt

Kind verletzt

Ein 9-jähr. Schüler aus Vohburg fuhr am 19.7. gg. 12.55 Uhr mit einem Tretroller die Antoniusgasse in Vohburg entlang. An der Einmündung zur vorfahrtsberechtigten Gumpbachstraße wollte er die Straße in gerader Richtung überqueren. Eine 37-jähr. Frau aus Dietfurt fuhr mit ihrem Pkw, Opel, von rechts kommend auf der Gumpbachstraße. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der Schüler mit einer Kopfprellung in das Krankenhaus Kösching durch das BRK eingeliefert wurde. Am Opel entstand vorne links ein leichter Schaden in Höhe von ca. 500 €.

Verkehrsunfallflucht

Am 19.7. zwischen 08 und 09 Uhr wurde vermutlich durch einen rückwärts fahrenden Lkw eine Straßenlampe in der Gadener Straße in Geisenfeld-Zell angefahren. Diese wurde so umgedrückt, dass sie in die Fahrbahn ragte. An der Lampe konnte roter Lack gesichert werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 €. Die Gefahr wurde vom Bauhof Geisenfeld umgehend beseitigt. Der Unfallverursacher gab sich nicht zu erkennen. Die PI Geisenfeld bittet um sachdienliche Hinweise.