Thomas Krammer möchte ab 2014 von der 3. auf die 1. Position in Karlskron wechseln

Karlskron41 Jahre alt, Wirtschaftsingenieur, Karlskroner von Geburt an, seit 7 Jahren Mitglied des örtlichen Gemeinderates: 2014 kandidiert Thomas Krammer für die SPD um den neu zu besetzenden Rathaussessel in Karlskron, ist dabei der einzige der bereits festgelegten Kandidaten, der dem aktuellen Gemeinderat angehört und damit bereits über kommunalpolitische Erfahrung verfügt (FW = Kurt Bachhuber, CSU = Stefan Kumpf).

Als dritter Bürgermeister konnte Krammer bereits in die möglichen neuen Aufgaben schnuppern, würde sich über die neue Herausforderung freuen: „Die Arbeit macht mir viel Freude, weil man für seine Heimatgemeinde wirklich etwas bewegen kann. Dazu habe ich auch bereits einige Ideen, wie man Dinge anders organisieren und zielführender umsetzen könnte.“ Indizien sprachen bereits seit längeren dafür, dass Krammer als SPD-Kandidat ins Rennen ziehen wird, insbesondere seit klar war, dass der amtierende Rathauschef Friedrich Kothmayr 2014 nicht mehr antreten wird – ein Generationenwechsel im Rathaus von Karlskron ansteht und möglich ist.

Bei den Kommunalwahlen gehe es vor allem darum, wie Karlskron in den kommenden Jahren zukunftsfähig regiert wird – finanzielle Mittel sinnvoll eingesetzt werden und der Bürger im Mittelpunkt steht, so Krammer, der klar herausstellt: Der Bürger muss im Mittelpunkt der Arbeit stehen, die kommunalpolitische Arbeit muss dem Bürger dienen. Noch mehr Bürgerbeteiligung werden die Karlskroner daher schon bis zur Kommunalwahl im Frühjahr 2014 in Krammers Wahlkampf spüren – mit Hilfe eines „Fünf Finger-Wahlprogramms“ … jeder Finger stehe dabei für einen Baustein des SPD-Wahlprogramms. In verschiedenen Themenabenden möchte man den Bürgern diese vorstellen. Welche Gemeinderatsaspiranten Krammer in seinem Wahlkampf unterstützen und selbst zukünftig mitentscheiden möchten, werden die kommenden Wochen zeigen.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen