Titelverteidiger Tschechien nach erstem Tag mit 2:0 in Führung im Fed-Cup

Stuttgart Es hätte so schön sein können nach dem ersten Tag des Fed-Cups in Stuttgart. Die Spielerinnen um Bundestrainerin Barbara Rittner liegen mit 2:0 zurück gegen die Titelverteidgerinnnen aus Tschechien. Speziell Tennis-Profi Julia Görges in ihrer Partie gegen die Weltranglistenzweite Petra Kvitkova brachte sich nach 2:22 Minuten am Ende jedoch mit einigen leichtfertigen Fehlern um den verdienten Sieg in einer kampfstark und hochklassig geführten Begegnung. Am Ende siegte die eigentlich favorisierte Tschechin mit 3:6, 6:3 und 10:8. Die 23 Jahre alte Görges war während der Partie aber mehr als eine gleichwertige Gegnerin und sorgte als Nummer 21 der Weltrangliste bei den rund 4.600 Zuschauern in der Porsche-Arena für Gänsehaut und große Begeisterung für Damentennis.

Die Ausgangssituation vor der Begegnung war aus Deutscher Sicht alles andere als gut, da Sabine Lisicki, die deutsche Nummer 1 mit 6:2, 4:6 und 2:6 ihre Partie gegen Benesova verloren geben musste und damit einen sicher geglaubten Punkt im Kampf um den Halbfinaleinzug im Fed-Cup verloren geben musste.