Zwoaraloa kommt nach Hohenwart

Zwoaraloa kommt nach Hohenwart (Foto: VA)
Zwoaraloa kommt nach Hohenwart (Foto: VA)

Hohenwart Am Freitag den 11. November 2011 ab 20 Uhr präsentiert das DonaumoosKultur-Brettl die Gruppe „Zwoaraloa“ mit ihrem Programm „bayerisch –  sarkastisch – erdig“ im Pfarrstadel in Hohenwart. Zu acht sangen sie auf Geburtstagen, Firmenfeiern und öffentlichen Festen und wurden immer öfters engagiert. 17 ihrer ersten Lieder kamen auf die CD »Des is a Sonderangebot« ( vergriffen). Als ihre Lieder komischerweise einen immer männerfeindlicheren Ton annahmen, wurden die 4 Frauen immer häufiger alleine zu Auftritten eingeladen (zu viert ess ma und tring ma hoit aa wenger, nehman net so vui Platz ei und kosten duats aan net so vui) und es wurde ihnen klar, dass Zwoaraloa nicht Mann und Frau sein müssen, sondern, dass Zwoaraloa das bayrische Pendant zu Yin und Yang bedeutet. (Die 2. CD wurde aufgenommen: »Mia Fraun alloa von Zwoaraloa«)

Seitdem nehmen sie sich mit wahrer Lust die menschlichen und männlichen Untugenden zur Brust und machen mit ihren Liedern die Bayrische Landschaft von Passau bis Augsburg, von Waldmünchen bis zum Tegernsee unsicher. Ihre 3. CD »Schlachtfest« ist inzwischen fertig. Es ist schon phantastisch, was die vier Mädels (Lieblingsbezeichnung) noch alles erleben. Sie werden mit dem Hubschrauber zu Auftritten geflogen (dank eines unserer treuesten Fans) blicken verwundert in tränenfeuchte Augen (vor Lachen oder Weinen) und wurden sogar zum Holledauer Open Air in Empfenbach eingeladen, wo am selben Abend Uriah Heep auf der gleichen Bühne auftrat.

Karten für die Veranstaltung gibt es u.a. im Pfarrheim St. Georg Hohenwart, bei Schreibwaren Schweiger Hohenwart, der Hallertauer Volksbank sowie die Webseite des Donaumoos Kulturbrettl unter www.donaumooskultur-brettl.com zum Preis von 15 Euro bzw. 17 Euro an der Abendkasse.