Bandbreite der Geschäfte im Westpark in Ingolstadt vielseitig

Ingoltadt Die Schmuckgrotte „Dreams of Jewel“ ist ein eher ungewöhnliches Schmuckgeschäft. Und das befindet sich im Westpark in Ingolstadt – schon vor dessen Umbau und Erweiterung. Schmuck findet man dort in einer großen Auswahl. Und zwar vor allem aus Silber und Edelstahl, verschiedenste Uhren, Anhänger, Ringe, Ketten aber auch Modeschmuck. Das Besondere an Dreams of Jewel ist jedoch die Optik des Ladens – und die kann man am Besten mit einer Art Schmuckgrotte vergleichen. Die Hauptfarbe ist Schwarz, der Schmuck ist in Glasvitrinen und kommt so optimal zur Geltung, dazu kommt ein akustisches Ambiente – Meeresrauschen und Möwengeschrei. Jährlich findet man hier 14 wechselnde Kollektionen.

Schmuck auf Reisen – Transport und Lagerung sollte gut geklärt werden

Wer auf Reisen geht, der hat in der Regel einiges an Gepäcksachen mit dabei: Ein Koffer für die Kleidung, einen für die Kosmetikartikel und einen Schmuckkoffer. Gerade bei Frauen ist dies häufig der Fall. Denn besondere Schmuckstücke oder Ketten sollte man auf eine bestimmte Weise verstauen, da sonst auch und gerade Echt-Schmuck Schaden nehmen kann. In der Regel findet man in speziellen Schmuckkoffern die unterschiedlich groß sein können verschiedene Fächer in denen man seine Armkettchen, Ketten, Ohrringe oder Ringe sicher für den Transport einsortieren kann. Dadurch kann vermieden werden, dass die Schmuckstücke eine Knick- oder Bruchstelle erhalten oder sich die Kette „verheddert“. Wichtig ist aber auch, dass man sich – insbesondere, wenn es sich um wertvollen (Erb-)Schmuck handelt, auch Gedanken macht, wie und wo man diesen verstaut. Es gibt Möglichkeiten und Tresore, die man so konzipieren kann, dass ein kleiner Schmuckkoffer darin Platz findet. So kann man selbst im Tresor seinen Schmuck sicher aufbewahren.

Ingolstadt: Unbekannter bricht in zwei Häuser in Friedrichshofen ein

Ingolstadt Ein Einbrecher nutzte in der Nacht vom 03.08.11 auf 04.08.11 (Mittwoch-Donnerstag) die Abwesenheit der Besitzer und brach in zwei Nachbarhäuser in der Kellerhalsstraße ein.  Der Täter hebelte einmal ein Fenster und einmal eine Balkontüre auf und gelangte so in die Wohnungen. In beiden Fällen waren die Besitzer im Urlaub. Heruntergelassene Jalousien ließen die Abwesenheit schon von außen erahnen. In einem Fall entwendete der Einbrecher Schmuck im Wert von rund 400 Euro. Nach ersten Feststellungen wurde im zweiten Haus nichts entwendet. Hinweise nimmt die Kripo Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-0 entgegen.

Tipps für ein sicheres Zuhause wärend der Urlaubszeit:

Bitten Sie Personen Ihres Vertrauens oder beauftragen Sie eine Haushüter-Agentur, regelmäßig den Briefkasten zu leeren, Rollläden hochzuziehen und auch sonst nach dem Rechten zu sehen; geben Sie diesen Personen unbedingt Ihre Urlaubsadresse. Informieren Sie aber nicht „jedermann“ über Ihre Abwesenheit (z.B. über Anrufbeantworter oder soziale Netzwerke wie Facebook oder google+). Stellen Sie rechtzeitig Nachsendeanträge für Post und Zeitungen. Listen Sie Ihre Wertsachen auf und deponieren Sie diese Liste zusammen mit Zahlungsmitteln und Schmuck an einem sicheren Ort, z.B. in einem Bankschließfach. Überprüfen Sie, ob Sie vom Oberlicht bis zum Kellerfenster wirklich alle Zugänge abgeschlossen haben, Außensteckdosen abgeschaltet sind und im Garten weder Leitern noch Werkzeug zum Einbrechen einladen.