Hellring – Ottilienwahlfahrt und Party in Niederbayern

Hellring Die Heilige Ottilie hat ihren Namenstag im Dezember, im niederbayerischen Hellring begeht man ihr Fest jedoch – aufgrund der milderen Witterung – bereits am zweiten Oktoberwochenende. Beginn ist am Donnerstag, Veranstaltungen sind bis zum Montag.
Ottilia war eine um 720 gestorbene Ordensfrau

Über die heilige Odilia, Ordensfrau gestorben 720, berichtet die Überlieferung: eig. hätte Ottilia (eine Königstochter) sterben sollen, da sie ein Mädchen und blind war, wuchs dann aber im Kloster Belma in Frankreich auf. Nach ihrer Taufe mit 15 Jahren konnte sie erstmals sehen.

Im niederbayerischen Hellring – lediglich ein Gehöft – findet sich ein altes bayerisches Männerkloster (Paring). 1974 (zwischenzeitlich war Paring Probstei des Kloster Andechs) zogen wieder Augustiner Chorherren in das Kloster Paring, die seither auch die Wallfahrt Sankt Ottilia in Hellring betreuen.

Begonnen hat die Hellringer Wallfahrt am Donnerstag mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Herbert Blascheck. Denn rund um die Wallfahrt wird die Hellringer Dult gefeiert. 2013 ist die Wirtsfamilie Brunner – eine der vier Wirtsfamilien des Ortes – bewirtende Gaststätte. Zwischen Freitag und Montag finden in Hellring täglich Pilgergottedienste statt.

Das Pilgerprogramm in Hellring 2013 sieht wie folgt aus:

Freitag: 17 30 Uhr Pilgermesse zu Ehren der hl. Ottilia

Samstag: 17 30 Uhr Pilgermesse zu Ehren der hl. Ottilia

Sonntag: 8 00 – 8 45 Uhr Beichtgelegenheit

8 30 Uhr Rosenkranz

9 00 Uhr feierl. Messe zu Ehren der hl. Ottilia

14 00 Uhr Andacht zu Ehren der hl. Ottilia

Tagsüber: Beichtgelegenheit nach Vereinbarung.

Montag: 18 30 Uhr Rosenkranz; 19 00 Uhr Pilgermesse zu Ehren der hl. Ottilia

Die Dult selbst bietet Volksfestcharakter und Verpflegung von morgens bis abends. Der bayerische und deutsche Cocktailmeister Ercan Cicek ist ebenfalls mit von der Partie.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen