Ingolstadt: Ein Schwerverletzter bei Betriebsunfall am Hauptbahnhof

Ingolstadt Bei einem folgenschweren Betriebsunfall am heutigen Morgen erlitt ein 56-jähriger Arbeiter schwerste Verletzungen.

Der Geschädigte wollte in Zusammenarbeit mit einem 28-jährigen Baggerführer von einem Waggon, der sich am Gleis 6 des Hauptbahnhofes befand, einen 12 Tonnen schweren Doppel – T – Träger abladen. Hierzu stand er auf dem Waggon und hängte den Träger über einen Gurt an den Hebearm des Baggers. Als der Baggerführer den Träger anhob und leicht drehte wurde der Geschädigte gegen die Metallbordwand des Waggons gedrückt und sein Unterschenkel durch den Eisenträger zerquetscht. Er konnte sich zwar noch befreien fiel dann allerdings über die Bordwand ca. 2 Meter tief auf das Schottergleisbett.

Der 56-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und wird ins Klinikum verbracht.