Kastelruther Spatzen tretem am 30. August 2012 im Rosenaustadion Augsburg auf

Augsburg Das Rosenaustadion in Augsburg wird am 30. August 2012 zum musikalischen Festplatz für die Musikfans der Kastelruther Spatzen. Die Musiker um Norbert Rier – Sänger und Chef der Südtiroler Musiker – treten ab 20 Uhr auf die Bühne. Ziel der Musik der Südtiroler Band ist letztlich vor allem immer die Liebe – und zwar in ewig junger Form. Bandleader Rier führt dies zurück auf das zeitlose Thema, dass die Menschen in jeder Generation immer und immer wieder bewegt. Allerdings sei Liebe keineswegs immer nur romantisch, sondern durchaus auch mal schmerzhaft. Sie ziele auf die Sinne wie Toleranz, Zuneigung, Harmonie und Glück ab – insbeosndere in der Partnerschaft. Dadurch, so Rier, könnten sich Fans der unterschiedlichen Altersschichten mit den Themen und Liedern identifizieren.

Menschen aus dem Alltag seien in den Liedern angesprochen – der Titel des Liedes „Die Leute von nebenan“ würde dies bereits aussagen. Gerade im ländlichen Bereich sei – im Gegensatz zur anonymen Großstadt – durchaus noch sehr viel Zusammenhalt, Wärme und Herzlichkeit zu spüren. Eben nachbarschaftliche Hilfe. Die Leute von Nebenan – das könnten beispielsweise auch die Menschen sein, die sich ehrenamtlich in der Nachbarschaftshilfe engagieren würden, so der Sänger.

Abheben kommt für den erfolgreichen Künstler trotz des Erfolges aber nicht in Frage. Er kenne seine Wurzeln, erklärt er in einem Gespräch mit der Kirchenzeitung. Ehrlichkeit, Beständigkeit und Dankbarkeit seien wichtige Komponenten im Leben. Familie und Natur seien für ihn wichtige Rückzugsorte. Gerade in den Bergen fühle er sich Gott immer ein wenig näher, so Rier, der so zur Ruhe kommt und Kraft für die Musik schöpft. Denn: Musiker sind nur ein Instrument Gottes – denn Gott sei der höchste Musiker überhaupt.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen