Orgelweihe in Karlskron nimmt Bischof Konrad Zdarsa vor

Ziemlich genau ein Jahr hat es gedauert, bis die fertige Orgel – ab Planungsbeginn der Orgelbau-Firma Hauser in Kleindöttingen – das erste mal im Gottesdienst feierlich erklingt. Bei der festlichen Orgeleinführung im Weihegottesdienst mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa an der Orgel sitzt der Manchinger Kirchenmusiker Lukas Kout. Weiterlesen

Langerbrucker Chor „Taktvoll“ singt dem Herrn in Pobenhausen ein neues Lied

Pobenhausen

Der Chor Taktvoll präsentierte unter der Leitung von Nikolaus Raith neue geistliche Lieder. Foto: Ramona Schittenhelm.de
Der Chor Taktvoll präsentierte unter der Leitung von Nikolaus Raith neue geistliche Lieder. Foto: Ramona Schittenhelm.de
Die Wallfahrtskirche auf dem Kalvarienberg in Pobenhausen war brechend voll, als der Junge Chor aus den Pfarreien Langenbruck, Puch und Hög vor das Publikum trat. Rund 300 Besucher waren gekommen, um neue geistliche Lieder unter der Leitung von Nikolaus Raith zu hören. Deutsche Lieder gehören ebenso zum Repertoire des Chores, wie lateinische, spanische und sogar afrikanische Gesänge. Der Chor zeigt dem Publikum ein breites musikalisches Spektrum – auch ein Lied des Steinerskirchener Pfarrers Norbert Becker ist mit dabei.

Seinen Abschluss finden die festlichen Konzerte auf dem Kalvarienberg 2013 am Sonntag, 7. Juli 2013 um 19 Uhr mit dem „Musikalischen Sommerwind“ – einer Mischung aus Harfe, Violoncello, Querflöte und Gesang.

Musikalische Zeitreise auf dem Kalvarienberg Pobenhausen reicht vom Barock bis in die Moderne

Auf dem Kalvarienberg wird nun schon zum vierten Mal im Sommer eine Musikalische Festreihe veranstaltet. Foto: Ramona Schittenhelm
Auf dem Kalvarienberg wird nun schon zum vierten Mal im Sommer eine Musikalische Festreihe veranstaltet. Foto: Ramona Schittenhelm
Pobenhausen Eine besondere Atmosphäre erwartet die Besucher der festlichen Konzerte in Pobenhausen. Auch bei der 4. Auflage der Konzertreihe 2013 machten sich bereits bei den ersten Veranstaltungen viele Besucher ein Bild von der Besonderheit und dem herausragenden Ambiente. „Rühret Herz und Sinne an“ hieß das Motto der musikalischen Zeitreise, die vom Barock bis hin in die Moderne reichte. Weiterlesen

Open Air der Adelshauser Musikanten als Auftakt der Konzertreihe auf dem Kalvarienberg

Pobenhausen Mit einem Open Air auf dem Pilgerplatz starten die diejährigen Festlichen Konzerte in der Wallfahrtskirche auf dem Kalvarienberg in Pobenhausen. Bei schönem Wetter musizieren die Adelshausener Musikanten in natürlicher Atmosphäre vor der Wallfahrtskirche am 9. Juni „Eine kleine Serenade“ ab 19 Uhr. An den folgenden vier Snntagen – vom 16. Juni bis zum 07. Juli – wird wieder die komplette Bandbreite der spirituellen Musik aufgeboten. Weiterlesen

Festliche Konzerte auf dem Kalvarienberg Pobenhausen 2012 schon zum dritten Mal in dieser Form

PobenhausenDer Kalvarienberg von Pobenhausen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) ist vielen Menschen ein Begriff, handelt es sich hier doch um einen Wallfahrtsort, der auf eine lange zurückliegende Legende zugreift. Denn 1668 sollen dort auf dem Berg am Rande des Donaumoos zwei etwa 18 Jahre alte Mädchen aud dem Ort auf dem Geisberg (wie der Kalvarienberg damals geheißen hat) zum Grasschneiden gegangen sein. Eine von ihnen sah ein schönes Kind mit einem Lämmlein, das von Wölfen verfolgt wurde. Diese Erscheinung sah jedoch nur dieses Mädchen, die Dorfbewohner waren von der Erscheinung auf dem Berg erfasst. Seit 1688 stehen dort drei Kreuze, zu denen jährlich zahlreiche Menschen pilgern – speziell um die Pfingstzeit. Seit Papst Clemens XIII. gilt der achttägigen Ablass für die Pfingstwoche. Die Hauptwallfahrtstage zum Kalvarienberg sind vom Pfingstmontag bis zum Dreifaltigkeitssonntag, immer an Christi Himmelfahrt treffen sich die Jugendlichen zu einem Wallfahrtsgottesdienst auf dem Kalvarienberg.

Ebenfalls zu einer kleinen Tradition werden nun auch die Festlichen Konzerte auf dem Kalvarienberg, die seit 2010 immer im Juni und Juli jeweils an vier aufeinander folgenden Sonntagabenden veranstaltet werden. Die Veranstaltungen, die vom Karlskroner Organisten Josef Hartl organisiert werden, dauern jeweils nur etwa eine Stunde, der Erlös – nachdem evtl. Künstlerhonorare bezahlt sind – aus der eintrittsfreien Veranstaltung geht zugunsten der Wallfahrtskirche.

Die diesjährige Veranstaltungsreiche findet vom 17. Juni bis 8. Juli 2012 jeweils Sonntags in der Wallfahrtskirche auf dem Kalvarienberg in Pobenhausen statt und beginnt um 19 Uhr.

Sonntag, 17. Juni „Gesänge aus der Liturgie der Ostkirche“ mit dem Schanzer Kosaken-Chor (u.a. Werke Kiewer Choral Blagoslovi, duse moja; Traditional Isvestnaja).

Sonntag, 24. Juni „Unerhörtes – Ungehörtes“ von Ann Kristina Pscherer (Querflöte) und Rudolf Pscherer (Orgel) mit u.a. Werken von Max Keller, Giacinto Scelsi, Johann Kuhnau (Gideon), Johann Simon Mayr (Gran Preludio), W.A. Wozart (Andate in C für Flöte)


Sonntag, 01. Juli
„Himmel und Erde – singe und klinge!“ mit Agnes Preis (Sopran), Evi Weichenrieder (Orgel) und Josef Hartl (Klarinette) mit Werken wie Gloria von Georg Friedrich Händel, „Der Hirt auf dem Felsen“ von Franz Schubert und „Pastorale für Orgel“ von Johann Sebastian Bach.


Sonntag, 08. Juli
„feierliches Durcheinander“ mit mit Viktoria Zäch, Eva Schmid (Geige), Ludwig Schmid (Klavier), Josef Hartl (Klarinette) und Monika Metzger, Rita Höhnl, Jakob Wittner (Gesang) mit Werken von G. F. Händel (There is Swing in the Air), Johann Sebastian Bach (Cantate Nr. 51), W.A. Mozart (Canzonetta & Notturno).

Konzertreihe in Pobenhausen findet 2012 eine Fortsetzung

Pobenhausen Die Mittelalterliche Gruppe „Aura Dulcis“ mit Musikern aus der Region bildete den Abschluss der diesjährigen Konzertreihe in der Wallfahrtskirche in Pobenhausen. Die von Josef Hartl in Verbindung mit Orgelförderverein und Pfarrgemeinderat organisierten Veranstaltungen lockten  an den vier Sonntagen sicherlich um die 1000 Besucher in die Wallfahrtskirche. Da die zweite Auflage der Konzertreihe damit an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen konnte, steht das Programm für das nächste Jahr bereits, blickte Hartl bereits ins neue Jahr. Die musikbegeisterten Besucher können sich auch 2012 wieder auf die Konzertreihe von Mitte Juni bis Mitte Juli einstellen. Zum 2011er Abschluss wurde ein Blick in die Instrumentenkundes des Mittelalters geboten: Gemshörner, Krummhörner, Drehleiher, Spinett und verschiedene Trommeln und Zirbeln sorgten über den Zeitraum von etwa einer Stunde für Barockmusik aus der Renaissance-Zeit.

Wallfahrtskirche auf dem Kalvarienberg mit großartigem Konzertauftakt

Pobenhausen 300 musikinteressierte Besucher kamen zum diesjährigen Auftakt der Festlichen Konzerte auf dem Kalvarienberg in Pobenhausen. „Salve Regina“ lautete das Thema des Abends, den das Streichquartett des Georgischen Kammerorchesters sowie die in Adelshausen beheimatete Sopranistin Rita Höhnl bestritten.

1964 wurde das Georgische Streichorchester in Tbilissi in Georgien gegründet, damals als Georgisches Staatskammerorchester. Seit 1990 ist die musikalische Gruppierung in Ingolstadt beheimatet. Gemeinsam mit Rita Höhnl gaben die Musiker Giovanni Battista Pergolesis „Salve Regina in C-Minor“ zum Besten. Die vier Bestandteile „Salve Regina“, „Ad te clamamus exsules“, „Eja ergo advocate nostra“ und „O Clemens, o pia“ sorgten bei den Zuhörern in der vollbesetzten Wallfahrtskirche für Begeisterung.

Bei der „Kleinen Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart waren es die Streichmusiker, die den lauschenden Besuchern eine angenehme musikalische Stunde boten. Das „Ave Maria“ von Cesar Frank sowie einige Zugaben: die Besucher dankten es den Musikern mit minutenlangem Beifall.

Die Konzertreihe auf dem Kalvarienberg geht weiter. Am Sonntag, 26. Juni wird ab 19 Uhr ein Quartett mit Evi Weichenrieder (Orgel) sowie den Klaritettisten Christoph Lambertz, Josef Hartl und Lisa Siwig Stücke zum Besten geben.

Am Sonntag, 3. Juli 2011 ist das „Blechbläserquintett Schutzblech Ingolstadt“ aktiv. Ab 19 Uhr sind Stücke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart sowie Franz Watz auf dem Programm.

„Musik der Renaissance“ ist am Sonntag, 10. Juli 2011 ab 19 Uhr das Thema des Ensemble Aura Dulcis.

Der Erlös aus dem Überschuss geht zugunsten der Wallfahrtskirche Pobenhausen.