Australien setzt auf Energie-Trendwende – Solarpotential soll zukünftig stärker genutzt werden

Australien kann man getrost als Sonnenreichen Kontinent bezeichnen. Und dennoch bezieht man in „Down Under“ bislang seinen Strom zu gut 90 Prozent aus Kohlekraftwerken. Inzwischen will Australien jedoch einen Wechsel in Energiefragen – hin zu grüner Energie. Das Modell „Deutschland“ könnte in Energie- bzw. Stromfragen hier für die Australier durchaus als Vorbild dienen und den Solarmarkt mit seinen Entwicklungen noch einmal zu neuer Blüte verleihen. Ein Nebeneffekt: die Menge an Treibhausgas-Emissionen in Australien von aktuell 17 Tonnen pro Kopf und Jahr könnte man so deutlich reduzieren.

Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten könnte man in Australien bedenkenlos vollständig auf erneuerbaren Strom umsteigen – Photovoltaik bei Privatverbrauchern wird bereits staatlich gefördert. Das Thema Solarthermie in Australien ist dagegen bislang unterrepräsentiert. Aber: Australien rüstet auf, wird sich zukünftig sicherlich stärker mit einem nachhaltigen Energiemix präsentieren.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen