Cathleen Martini Beste des Damen-Trios im Zweierbob

Calgary Der fünfte Rang beim Weltcup-Finale in Calgary reichte Cathleen Martini mit ihrer Anschieberin Tischer. Das Rennen konnte die Kanadierin Kelly Humphries für sich entscheiden. Platz zwei und drei im Rennen belegten die Bobs von Anja Schneiderheinze und Sandra Kiriasis. Die beiden Bob-Pilotinnen belegten hinter Martini auch im Gesamt-Weltcup die Ränge 2 und 3 und machten damit den deutschen Dreifach-Erfolg perfekt. Kiriasis hatte in den vergangenen neun Jahren jeweils den Gesamt-Weltcup für sich entscheiden können.
Bei den Herren belegten die Deutschen Zweierbobs im Rennen die Plätze 2., 3. Und 7. Manuel Machata war mit seinem Anschieber dabei nur um eine Hundertstel Sekunde langsamer als der siegreiche Beat Hefti aus der Schweiz. Im Gesamt-Weltcup ergab sich damit folgendes Bild: Der Sieg ging an die Schweiz mit Hefti. Das Duo um Maximilian Arndt wurde Weltcup-Zweiter. Arndt ist auch im Viererbob als zweiter im Gesamt-Weltcup der beste deutsche Pilot, hinter ihm folgt Manuel Machata auf Rang 3. Im Viererbob steht noch ein Saison-Rennen aus.