Ingolstadt: Einbrecherin auf frischer Tat überrascht – Kripo bittet um Mithilfe bei der Fahndung

Ingolstadt Gestern Nachmittag (14.09.) gegen 13.20 Uhr kam die 14-jährige Tochter nach der Schule zum elterlichen Anwesen in Ingolstadt in der Seeholzerstr. zurück. Dabei stellte sie auf dem Grundstück eine  unbekannte weibliche Person fest, die gerade den Geräteschuppen verließ und zur Haustüre ging. Dort wurde die Person beobachtet, wie sie offensichtlich an der Tür des Einfamilienhauses handierte.  Als die 14-Jährige die Frau zur Rede stellte, gab diese an, sich für ein Nachbarhaus zu interessieren und deshalb ein paar Fragen hätte. Nach einem kurzen Gespräch entfernte sich die unbekannte Frau mit einem schwarzen Mountainbike in Richtung Münchener Str.  Alszwei Stunden später die Hauseigentümerin heimkam, entdeckte sie Hebelspuren an der Haustüre und am Küchenfenster und alarmierte die Polizei. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Über die unbekannte Einbrecherin liegt eine gute Personenbeschreibung vor: Sie ist ca. 40 jahre alt, ca. 150 cm groß, wurde als mollig beschrieben, dunkler Hauttyp, mittel- bis dunkelbraune gelockte Haare, auffallendes Mal oder Warze im Bereich der Oberlippe rechts, sprach hochdeutsch ohne Akzent, trug weinrotes Poloshirt mit unbekanntem weißem Aufdruck an der linken vorderen Seite und eine graue Hose.

Das benützte schwarze Mountainbike war hinten mit einem Schutzblech ausgerüstet.  Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt unter der Rufnummer 0841/9343-0.