Brasilien setzt sich in Elfmeterkrimi gegen Chile durch und steht im Achtelfinale

Spannung pur war angesagt beim Duell der beiden Südamerikaner Brasilien und Chile. Und Gastgeber Brasilien war dabei keineswegs überlegen. Vielmehr war die Partie sehr ausgeglichen.

Nach der regulären 90minütigen Spielzeit stand es 1:1 zwischen den Gastgebern und ihren Chilenischen Kontrahente. Die Treffer in Belo Horizonte erzielten David Luiz in der 18. Minute für die Brasilianer. Sanchez sorgte bereits in der 32. Minute für den 1:1 Ausgleich. Danach schenkten sich beide Teams in der Achtelfinalpartie nichts. Vor 58.000 Zuschauern war es eine temporeiche und von den Brasilianern durchaus hart geführte Begegnung.

Die erste Achtelfinalpartie ging damit bereits über 120 Minuten. Dies setzte den Trend dieser Fußball-Weltmeisterschaft fort, dass die ursprünglich favorisierten Teams sich durchaus schwer tun.

Auch nach 120 Minuten stand die Partie unentschieden. Und das obwohl Chile in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Lattenschuss hatten. Danach ein Konter des Superstars Nemar, der jedoch im Sande verlief. Die 22 Spieler mussten die Entscheidung im Elfmeterschießen treffen. Am Ende konnte sich hier Brasilien behaupten.

Elfmeterschießen im Detail

Der erste Chilene schoß den Torwart an, damit konnte Brasilien nach der ersten Runde 1:0 in Führung gehen. Bei der zweiten Elfmeterrunde schoß Brasilien daneben, Chile traf ebenfalls nicht … damit weiterhin 1:0. Der Elfmeter war halbhoch geschossen, wodurch Brasiliens Torhüter glänzen konnte. Brasiliens dritter Schütze traf – der dritte Chilene ebenfalls. Der vierte Brasilianer verschießt, damit hatte Chile in der vierten Runde die Möglichkeit auszugleichen … 2:2 im Elfmeterschießen. Neymar als letzter Brasilianischer Schütze trifft. Damit 3:2 und der Druck auf den letzten Chilenen steigt: der Chilene trifft die Latte. Brasilien ist damit nach einem Elfmeter-Krimi knapp ins Achtelfinale eingezogen.

Über Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Zeige alle Beiträge von Ramona Schittenhelm →

Schreibe einen Kommentar