Hochwasserwelle hält Bayern, Thüringen, Sachsen & Co. in Atem

2013_hochwasser-paar-ehsRekorde wurden vermeldet: Regensburg, Deggendorf, Straubing, Rosenheim. In Passau waren es um die 12 Meter, die die Donau hatte, die mit zerstörender Wirkung die Altstadt überflutete. Zig Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Bundeswehr sowie freiwillige Helfer aus dem Ort beteiligten sich daran, Sandsäcke zu füllen und zu speziellen Dämmen zu errichten. Vielerorts sinken inzwischen die Wasserpegel wieder – der Schaden in seinem Ausmaß wird entsprechend deutlich sichtbar.

 

Rückblick auf das Leben des scheidenden Papstes

Rom 11. Februar 2013 kurz vor 12 Uhr. Die Meldung schlägt ein wie eine Bombe. Aber auch die Kardinäle, die an diesem Tag aufgrund einer Heiligsprechung in Rom waren, wurden von der Nachricht Papst Benedikts überrascht. Der aus Bayern stammende Papst erklärte an diesem Tag, am 28.02.2013 um 20 Uhr als Papst zurück zu treten. Weiterlesen

Duisburger Frauenfußballteam muss nächste Saison auf Alexandra Popp verzichten

Duisburg Die Nationalstürmerin Alexandra Popp wird ihren Verein Duisburg mit Ende der Saison verlassen. Die Duisburger Mittelstürmerin, die seit Jahren im Nationa- und Junioren-Nationalteam zu den Leistungsträgerinnen zählt, wird kommende Saison für den VfL Wolfsburg auf Torejagd gehen und damit zur Teamkollegin von Martina Müller und Verena Faißt (beide ebenfalls im Nationalteam). Spekuliert wird derzeit auch ob eines Wechsels der Regensburgerin Simone Laudehr – ebenfalls in Duisburg unter Vertrag. Laudehrs Vertrag läuft zum Sommer aus. Interessiert an einer Verpflichtung Laudehrs ist der Frankfurter Vorzeigeverein FFC Frankfurt, die in der neuen Saison dann mit einer Doppelachse Kim Kulig/ Simone Laudehr agieren könnten, wie dies bereits in der Nationalelf mehrfach gut funktionierte. Im Fall Laudehr ist bislang aber noch keine Entscheidung gefallen.

Cover-Songs von Donikkl von bayerischen Musikern um krebskranken Kindern zu helfen

Guten Tag  und Glückwunsch, die Idee von „der Süden rockt“ klingt gut. Herr Christian Preis (Donikkl Productions) wie ist das Projekt genau entstanden und noch einmal kurz zusammengefasst: was verbirgt sich genau dahinter?

Zum einen haben viele der teilnehmenden Künstler selbst Kinder, die gerne Donikkl-Musik hören, zum anderen treffen wir bei Festivals oft Bands aus Süddeutschland, mit denen wir uns austauschen.Unter anderem über die ca. 100 auf CD veröffentlichten Cover-Versionen meines Liedes „So a schöner Tag! (Fliegerlied)“. Das Lied wurde ohne Zugabe eigener Kreativität der jeweiligen Interpreten meist nur lieblos nachgespielt. Umso interessanter war die Vorstellung, dass sämtliche erfolgreiche Gruppen aus Süddeutschland DONIKKL-Songs in ihrem eigenen, besonderen Stil interpretieren.

Gab es in den 80er Jahren noch einige, die Nicki & Co. belächelten, die in Mundart gesungen haben und versuchten, in den Charts zu landen, so gibt es heute eine große Bandbreite an talentierten Bayerischen Musikern, die Ihre Herkunft keinesfalls verleugnen. Claudia Koreck, Maria Reiser und Hoaß sind nur einige von Ihnen. Haben sich die verschiedenen Musikrichtungen gut unter einen Hut bringen lassen und vor allem: wie fiel die Auswahl, welche Musiker an diesem Projekt mitwirken?

Wir haben befreundete Bands und auch viele andere angeschrieben und waren von dem positiven Feedback total überrascht. Mich freut sehr, dass eine CD geschaffen wurde, die Kinder genau so anspricht wie deren Eltern oder Omas und Opas. Durch die enorme Vielfalt der Teilnehmenden Künstler sind sämtliche Genres vertreten – und immer ist die Musik richtig gut und von Hand gemacht.

Der 17. Februar 2012 wird derzeit als Stichtag groß publiziert: was genau erwartet uns Mitte Februar?

Bis dahin haben sich hoffentlich Firmen gemeldet, die dieses tolle Benefizprojekt unterstützen, damit möglichst viel der Einnahmen an krebskranke Kinder gehen kann. Auf www.dersüdenrockt.de gibt es neben Hörproben auch ein Infoblatt, das bitte ganz viele Menschen ihren Chefs geben mögen, um sie zur Unterstützung zu bewegen.

Die CD selbst wird man ganz regulär über den Handel oder direkt über das Internet beziehen können. Momentan steht noch kein fixer Veröffentlichungstermin.

Bavarian Music against illmess … nach welchen Kriterien wird entschieden, wem genau Hilfe zugesagt wird? Sind regelmäßige Folgeprojekte geplant?

Wir unterstützen schon seit vielen Jahren den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder (VKKK).

Vielen Dank für das kurze und spontane Interview zum Projekt „Der Süden rockt“.

Das Kalenderjahr gibt die Geschichten für den Schulunterricht vor

Die Kinder erleben das Jahr unter ganz anderen Gesichtspunkten wie die Erwachsenen. Autorin Petra Mönning hat das Jahr einmal zusammen gefasst und für Grundschüler ein passendes Lehrmaterial zusammen gestallt. Dies ist einerseits für die Lehrer interessant, aber auch für Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern zielorientiert lernen möchten.

Gedichte, Lieder und spielerisch aufbereiteter Lehrstoff sind in den vier Arbeitsheften – aufgeteilt in die vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Der Lehr- und Lerneffekt in den Arbeitsheften ist gegeben. Wichtiges ist hervorgehoben bzw. kann von den Kindern ausgemalt werden.

Die Arbeitshefte beziehen sich dabei nicht nur rein auf ein Unterrichtsfach, sondern beinhalten die verschiedenen Bereiche wie Rechnen, Heimat- und Sachkundeunterricht, Musik, Lesen, Rechtschreiben, Grammatik – Na und im Herbstheft findet man passend zum bevorstehenden St. Martinsfest am 11.11. die Geschichte von St. Martin.

Das Unterrichts- und Lehrmaterial ist rundum gelungen und ist für 57,00 Euro beim Care-Line-Verlag erhältlich (PAKET „Die Jahreszeiten erleben“).

 

 

treffpunkt-regional.com als neutrale Plattform

Bei www.treffpunkt-regional.com geht es nicht darum, sich selbst darzustellen. Vielmehr geht es um unabhaengige und neutrale Information im Web. Die Leser, die sich dem Portal anschliessen, sind auf diesem Wege mit Neuigkeiten informiert. In verschiedenen Ressorts also Bereichen kann man sich bzgl. Wirtschaft, Politik oder Sport informieren, eben genau das, was den jeweiligen Leser auch wirklich interessiert. Die Nachricht steht dabei zwar im Vordergrund, interessante oder spezifische Themen werden aber auch einmal tiefer beleuchtet in Form eines Kommentars, einer Reportage bzw. eines tiefer gehenden Interviews. Die Entscheidung, in welcher Form berichtet wird, obliegt dabei einzig den Redakteuren, die aber allesamt ausgebildet sind und dadurch ihr Handwerkszeug auch von der Pike auf gelernt haben. Interessante Themen aus Deutschland … speziell den einzelnen Regionen, werden gerne von uns aufgegriffen und aufgenommen, aufbereitet in journalistischer Form. Gerne kontaktieren Sie uns dazu im jeweiligen regionalen Bereich, damit sich unsere jeweiligen Ansprechpartner und Kollegen darum annehmen. Regionale Themen und ihre Vielfalt sind es, die als Leser interessieren.

 

Geschützt: Professionelles Personalrekruiting wird immer wichtiger für Arbeitgeber

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Kreisjugendamt-Ferienpassfahrten in den Pfingstferien erfreuten wieder die Kids aus dem Landkreis

Etwa 280 Kinder und Jugendliche sowie Betreuungskräfte nahmen an den sechs Fahrten in den Pfingstferien teil. Am ersten Tag wurde das Freizeitland Geiselwind an der Autobahn A3 besucht, das zu den Standardangeboten im Ferienpassprogramm des Kreisjugendamtes gehört. Neben den zahlreichen Fahrgeschäften gehören hier besonders die Shows zu den Attraktionen.  Wieder ins Programm aufgenommen wurde die Stadt Regensburg mit einer kindgerechten Stadtführung durch die Stadtmaus und einer Führung durch die fürstlichen Gemächer im Schloss Thurn und Taxis. Am dritten Tag wurde eine Führung durch das Flughafengelände in München sowie eine Führung im Filmstudio in Geiselgasteig angeboten.

In der zweiten Woche wurde der Freizeitpark Schloss Thurn bei Forchheim mit einem vollbesetzten Bus angefahren; hier waren besonders die Western- und die Rittershows die Highlights.

Ein Erlebnistag auf dem Bauernhof bei Echendorf/Riedenburg stand am nächsten Tag auf dem Programm. Am Vormittag wurde frische Butter produziert, die die Kinder mit frischem Bauernbrot sogleich verköstigen konnten. Am Nachmittag wurde mit dem Traktor in den Wald gefahren, hier konnten die Kinder mit einer alten Zugsäge Holzscheiben von einem Fichtenstamm absägen und mitnehmen. Als letztes Tagesangebot in den Pfingstferien wurde erstmals in den Schwaben Park bei Welzheim gefahren, der für die Teilnehmer schon deshalb interessant war, weil es hier sehr viel Neues zu sehen gab.

Anmeldungen für diese Ferienpassangebote während der Sommerferien sind ab 04.07.2011 bei den bekannten Einzahlungsstellen im Landkreis Kelheim möglich.

Regensburgerin Simone Laudehr vertritt „Bayern“ bei der Fußball-Weltmeisterschaft

Sie ist eine Fußballerin mit Herz – eine junge Frau aus Bayern die auszog, um professionell Fußball spielen zu können. Seit der Saison 2004/05 spielt die 24 Jährige Mittelfeldspielerin in Duisburg (Nordrhein-Westfalen), hat es zur Nationalspielerin geschafft und gehörte bereits bei der vergangenen Weltmeisterschaft (die Deutschland gewinnen konnte) zu den Leistungsträgerin. Bei der Heim-WM will Simone „Simon“ Laudehr auf jeden Fall erneut die Fans begeistern. Denn es sei schon etwas besonderes, eine Weltmeisterschaft im eigenen Land vor heimischem Publikum spielen zu dürfen.
Weiterlesen

Armin Stoige – Promotion & Akquise

Für ein Unternehmen ist es wichtig, das Kunden über die Dienstleistungen und Produkte, die es anbieten informiert sind. Als erfahrender Promoter und Akquisitur über nehme ich dies gerne für Ihr Unternehmen.

Beheimatet in der Oberpfalz verfüge ich über eine langjährige Erfahrung im kaufmännischen Bereich. Dienstleistung ist für mich Service am Kunden.

Wir kümmern uns um die Präsentation Ihrer Produkte und Dienstleistungen auf Messen, im Kaufhaus oder anderen Veranstaltungen. Das heißt, statt ihr eigenes Personal an ihrem Stand zu halten, ist dies und die damit verbundene Information der Kunden unsere Aufgabe.

Bei uns können sie sich darauf verlassen, das potentielle Kunden gut informiert sind.