Vorläufiges Nachtflugverbot tritt in Kraft

Frankfurt/Mainz Über dem Rhein-Main-Gebiet wird es nachts ruhig. Ab heute gilt am Frankfurter Flughafen das vorläufige Nachtflugverbot. In der Zeit zwischen 23 und 5 Uhr müssen die Flugzeuge auf dem Boden Bleiben. Grund ist eine Anwohnerklage, über die das Bundesverwaltungsgericht Leipzig entscheiden muss. Solange gilt das Nachtflugverbot. Die mündliche Verhandlung ist für März 2012 angesetzt. Für die Anwohner ein kleiner Trost und Aufschub, die Flugunternehmen wie die Lufthansa hätten somit Schwierigkeiten bei der Planung ihres Sommerflugplanes, da Frankfurt für sie ein Drehkreuz ist. Denn mit der Entscheidung ist sicherlich noch nicht beim ersten Verhandlungstag zu rechnen.