Karlskroner Gemeinderat über die Windenergiepläne des Landkreises Pfaffehofen informiert

Karlskron Zwei Standorte des Teilflächennutzungsplanes „Windkraftanlagen“ grenzen an die Gemeinde Karlskron. Die Nachbargemeine Hohenwart (Landkreis Pfaffenhofen/Ilm) informierte Karlskron bereits im Vorfeld des notwendigen Beteiligungsverfahrens. Der Landkreis Pfaffenhofen hat hier ein Gesamtlandkreisweites Konzept entwickelt und forciert derzeit die Energie-Planungen. Dazu sind entsprechend die beteiligten Gemeinden und Behörden zu informieren. Die in Frage kommenden Flächen liegen zum einen südlich Reichtshofens, zum anderen nördlich Hohenwarts – jeweils unmittelbar an Karlskroner Flur angrenzend. Der gesetzlich vorgeschiebene Abstand zur Wohnbebauung ist in beiden Fällen deutlich überschritten.

Ob an diesen beiden Stellen tatsächlich Windräder entstehen ist deshalb noch lange nicht klar, denn hierzu müssen entsprechende Genehmigungen z.B. von der Bundeswehr bzgl. der nahen Flughäfen eingeholt werden.

Zum Thema Breitband in Karlskron liegen der Gemeinde seit Freitag nun die neuen Zahlen und Finanzplanungen der Deutschen Glasfaser vor. Die Gemeindeverwaltung, der gemeindliche Steuerberater sowie in der kommenden Woche die drei Fraktionssprecher werden die Zahlen noch vor der nächsten Gemeinderatssitzung analysieren und vorab klären, ob das geänderte Konzept mit den Wünschen und Zielen der Gemeinde übereinstimmt.