Bad Aibling – Wellness und sportliche Aktivität im oberbayerischen Alpenland

Bad Aibling Der oberbayerische Kurort Bad Aibling im Chiemgau bietet den Besuchern viel Natur und Grün. Die oberbayerische Gemeinde im Chiemgau kann man zudem getrost als Kulturstadt mit historischen Wurzeln bezeichnen. Einen Kurort, der Quellen fürs Ich bietet.

Bayerische Traditionen und städtisches Flair werden in
Bad Aibling charmant verbunden.

Die Gemeinde im Chiemgauer Land ist dabei sehr vielseitig, bietet Familien ebenso wie allein Reisenden Personen aller Altersschichten verschiedenste Angebote, Aktiv Tage im Kurort zu verbringen. Denn: der Kurpark in Bad Aibling gehört zu den Schönsten in Deutschland. Dies konnte die Tourismusverwaltung in verschiedensten Umfragen unter den Gästen ermitteln.

Kurpark als Grünanlage mitten in der Stadt

2013_bad-aibling_golfDas Schöne ist: der Kurpark in Bad Aibling liegt im Zentrum der Stadt und bietet so mitten drin im turbulenten Leben Ruhe und Entspannung für Einheimische und Besucher: auf dem Kurpark-Gelände befinden sich ein kleiner Weiher, 2 Bäche, ein Moorgarten, der Wildstaudenbereich mit regionalen Pflanzen, der Duft- und Tastgarten, ein ökologischer Wasserlehrpfad, einige Brunnen und Skulpturen, die Voliere mit Fasanen und Ziervögeln.

Während der Sommermonate ist der Kurpark zugleich eine Art ‚Outdoor-Konzertsaal‘ für Musikveranstaltungen die die verschiedensten Stilrichtungen bedienen – von klassischer Musik über Jazz bis hin zur Volksmusik. 2005 beim Wettbewerb „Deutschlands schönster Park“ konnte sich der Bad Aiblinger Kurpark unter den zehn Gewinnerparks platzieren.

Saitensprünge – Musik die bewegt

Tradition und einen Namen gemacht hat sich das Gitarrenfestival Saitensprünge in der Chiemgau-Gemeinde. Denn inzwischen zählt das Musikereignis zu den Höhepunkten während der Sommersaison. Die musikalische Bandbreite reicht von Klassik bis Avantgarde.

Das oberbayerische Alpenvorland bietet aber auch zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlauber: neben Bergtoursen gibt es hier die Möglichkeiten zu Wandern oder mit dem Mountenbike seine Runden zu drehen. Und wer einmal Stadtluft schnuppern möchte: die bayerische Landeshauptstadt ist mit dem Auto oder per Bahn in nicht einmal einer Stunde erreichbar.

Moorbad, Quellwasser, Kuranwendungen – das Wellness-, Präventions- und Therapieprogramm, welches man in Bad Aibling geboten kommt ist weit über die Regionsgrenzen hinaus bekannt. Seite 2008 ist Bad Aibling Thermalheilbad – Bayerns jüngstes Heilbad. Das Wasser der Desiderius-Wuelle hat inzwischen für sein Wasser aus der Tiefe von fast 2300 Metern eine entsprechende staatliche Akzeptanz durch das Umwelt- und Verbraucherministerium erfahren.

Sportlich Aktiv im Chiemgau

Wer in Bad Aibling Urlaub macht kann Wandern, Nordic Walking, Schwimmen oder auch Golfen. Um in der jeweiligen Sportart auch fachlich richtig zu agieren, gibt es entsprechende Trainingsmöglichkeiten und Schnupperstunden, die den Besuchern hier angeboten werden. Auch bei schlechtem Wetter muss es einem hier keineswegs langweilig werden. Ein Highlight der Möglichkeiten ist sicherlich, sich die Region rund um den Chiemsee während einer Ballonfahrt von oben anzuschauen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Über Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Zeige alle Beiträge von Ramona Schittenhelm →

Schreibe einen Kommentar