Deutschland rockt Brasilien, DFB gewinnt das Spiel in Stuttgart deutlich

Stuttgart Auch wenn die Aussichten vor dem Spiel schlecht waren. Die Deutsche Nationalmannschaftder Herren hat bei der Partie in Stuttgart gegen die Rekordweltmeister Brasilien klar dominiert. Die erste Halbzeit in der Partie blieb torlos, dann haben die Deutschen Spieler um Bastian Schweinsteiger deutlich aufgedreht. Schweinsteiger war es auch,der sein Team in der 61. Minute verzauberte. Mario Goetze, der Neue aus Dortmund, legte nur 6. Minuten darauf nach. Der Leverkusener Andre Schuerle, der Lukas Podolski ersetzte, sorgte fuer eine Belebung des deutschen Spieles und erzielte in der 80. Minute das dritte Tor Deutschlands. In der 71. Minute gelang Robinho die kurzzeitige Begeisterung der Brasilianischen Fans bzgl. des Ergebnisses. Das Tor war das Resultat eines Elfmeters, den der DFB Spieler Philipp Lahm verursachte. Der Leverkusener Schuerle, der ebenso wie Podolski 45. Minuten lang spielte, war der deutlich aktivere bzw. bessere der Beiden.

In der Nachspielzeit, 93. Minute, wurde es noch einmal eng, da Brasilien der Anschlusstreffer gelang. Neymar war es, der Manuel Neuer bezwang. Letztlich war es ein tToller Auftritt von Deutschland. Die DFB-Elf hatte die Brasilianer stets im Griff, spielten erfrischend und offensiv. Großes Kompliment, einen Gegner wie Brasilien so zu beherrschen, zeugt von hohem Selbstbewusstsein und großer Klasse.

Insgesamt ist dieses Spiel das 849. in der DFB Geschichte. Davon hat man bisdato 489 Spiele gewonnen und 172 Mal unentschieden gespielt. Ein wenig ein Angstgegner ist Brasilien schon. Die Bilanz vor der heutigen Partie war negativ. Nur drei der 20 Duelle gegen den Rekordweltmeister konnte Deutschland gewinnen, 12 mal verlor man, 5 Unentschieden gab es. Zum letzten Mal gegen Brasilien gewann man dank Toren von Andreas Moeller und Guido Buchwald 1993.

 

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen