Einige Verkehrsunfälle im Einzugsgebiet der Polizei Geisenfeld

Vergifteter Hund

Ein 39jähriger Vohburger zeigte am Freitag 22.07. an, dass sein Hund mit Rattengift vergiftet wurde. Der Tatort dürfte am Ende der Osterfeldstraße in Rockolding gewesen sein. Die Polizei rät in diesem Bereich um erhöhte Vorsicht beim Spaziergang mit Hunden  und bittet um Hinweise.

Versuchter Einbruch

Am 14.7. zwischen 11 und 12 Uhr gelangte ein Unbekannter Täter über die unter einem Schlafzimmerfenster abgestellte Mülltonne an das gekippte Fenster eines Anwesens in der Regensburger Straße in Geisenfeld. Er hat das Fenster entriegelt und versuchte sich über den Heizkörper in die Wohnung einzusteigen. Dabei brach der Heizkörper aus der Verankerung. Der Täter scheint bei der Tatausführung gestört worden zu sein und ist ohne Beute geflüchtet. Die Anzeigenerstattung erfolgte verspätet. Die Polizei bittet in solchen Fällen um sofortige Anzeigenerstattung, da eventuell noch Spuren zu sichern wären.

Versuchter Diebstahl aus Tankstelle

Ein aufmerksamer Nachbar einer Tankstelle in der Pörnbacher Straße in Langenbruck hat am Freitag 22.07. zwischen 11.02 und 11.04 Uhrbeobachtet, dass zwei Personen  in stark gebückter Haltung den Verkaufsraum der Tankstelle betraten. Er schöpfte Verdacht und begab sich zur Tankstelle. Dort stand eine dritte Person und stand Schmiere. Durch die gebückte Haltung hatten die Täter die Lichtschranke der Eingangssicherung umgangen. Sie durchwühlten einige Schubläden sind aber ohne Beute geflüchtet, da weitere Kunden kamen. Die Täter waren vermutlich Osteuropäer und sind mit einem grauen Pkw, Teilkennzeichen GPU oder GPO geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

Eine 24jährige aus Baar-Ebenhausen wollte  am 21.07. um 14.10 Uhr mit ihrem Fahrrad die Friedenstraße in Baar-Ebenhausen überqueren. Zum selben Zeitpunkt kam von links ein Pkw. Die Radfahrerin bremste stark ab und kam dadurch zu Fall. Sie zog sich Prellungen zu. Nach dem Unfall hat der Pkw-Fahrer die Frau nach hause gefahren. Im Schock hat die Frau aber vergessen sich die Daten des Unfallgegners aufzuschreiben. Deshalb hat sie den Unfall am Folgetag gemeldet. Der Pkw-Fahrer möchte sich doch bitte bei der Polizei melden.

Trunkenheit im Verkehr

Eine 49jährige Reichertshofenerin wollte am 23.07. gg. 3.50 Uhr nach einem Barbesuch in Manching zunächst mit dem Taxi nach hause fahren. Da ihr aber die Wartezeit zu lang war, stieg sie in ihrem Pkw und fuhr weg. Ein Zeuge, der dies gesehen hatte, verständigte die Polizei. Bei der Nachschau an der Halteranschrift in Reichertshofen (Paarstraße) konnte die Frau angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab eine Wert über 1,5 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Die 49jährige erwartet eine Strafanzeige und ein Führerscheinentzug. Sie wird in Zukunft öfters auf ein Taxi angewiesen sein

 

Fahrraddiebstahl

Ein 43jähriger Geisenfelder hat am 23.7. zwischen 16 und 16.30 Uhrsein Mountainbike hinter einem Zelt am Bewegungspark Geisenfeld (Jahnstraße) versperrt abgestellt. Als er wieder zurückkehrte, war sein Fahrrad samt Bügelschloß entwendet.

2 mal Fahren ohne Fahrerlaubnis

Während einer Streifenfahrt am 23.07. gg. 16.30 Uhr in Geisenfeld fielen zwei Mofafahrer auf die schneller als 25 km/h fuhren. Bei der anschießenden Kontrolle wurde festgestellt, dass beide Mofafahrer an ihren Fahrzeugen technische Veränderungen vorgenommen haben. Den 15jährigen Geisenfelder und den 15jährigen Aiglsbacher erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß Waffengesetz

Ein 18jähriger Geisenfelder kam am 24.07. gg. 0.22 Uhr mit seinem Mofa mit überhöhter Geschwindigkeit einem Dienst-Pkw in Geisenfeld in der Maximilianstraße entgegen. Der anschließenden Kontrolle entzog sich der Mofa-Fahrer indem er über angrenzende Straße flüchtete. Nach einem Sturz auf einer feuchten Wiese flüchtete er zu Fuß weiter und ließ sein Mofa zurück. Kurze Zeit später hat er sich doch der Polizei gestellt und zugegeben, dass sein Mofa ca. 70 km/h schnell ist  und kein Versicherungsschutz für das Mofa vorhanden ist. Außerdem führte ein „Einhandmesser“ mit. Dieses Messer ist nach dem Waffengesetz verboten. Den Geisenfelder erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Ramona Schittenhelm

Ausbildung als Journalistin im Berchtesgadener Land. Lokal- und Online-Journalismus sind meine Leidenschaft. Meine journalistischen Wurzeln liegen im Sport- und Technik-Journalismus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen