Breitband – wird Karlskron bzgl. Ausbau zum Pilotprojekt?

Karlskron Karlskron könnte im Zusammenhang mit „Glasfaser zum Haus“ doch noch zu einem Pilotprojekt werden. Dies erklärte zumindest Bürgermeister Stefan Kumpf auf Anfrage von Gemeinderätin Christa Froschmeir zum „Sachstand Breitband“. In den kommenden Wochen werde es hierzu mit der Behörde in München entsprechende Gespräche geben. Weiterlesen

Wehmütiger Abschied und Rückblick Kothmayrs bei der Bürgerversammlung Karlskron

Karlskron Großes Interesse bei den Karlskroner Bürgern bei der ersten der drei Bürgerversammlungen. Im Gasthaus Haas sollte dieses Mal eine mehrgeteilte Versammlung stattfinden: Rechenschaftsbericht des Bürgermeisters Friedrich Kothmayr, Rückblick auf die letzten 12 Bürgermeisterjahre, Ausblick auf das Thema Breitband in Karlskron, Vorstellung des ‚Neuen‘ im Amt des Bürgermeisters, Stefan Kumpf sowie Fragen der Bürger. Weiterlesen

Glasfaser wirft Fragen auf: Bürgerversammlung – Infoblatt und Infoveranstaltung sollen Bürgern Klarheit bescheren

Karlskron Eine zusätzliche Erschließung außer die Zellstrasse sowie die Höhe der Häuser der oberen Reihe waren die Themen die den Gemeinderat Karlskron beschäftigen. Am Ende wurde die 34. Änderung des Bebauungsplans Linnerberg-Ost jedoch einstimmig beschlossen. Weiterlesen

VDSL oder Glasfaser? – Karlskron muss sich entscheiden beim Breitband

Karlskron 1,3 Millionen Euro an Kosten kommen auf Bürger und Gemeinde zu bzgl. der Sanierung Eicherstrae. Diese, so das beauftragte Planungsbüro Wipfler, müsste jedoch dringend saniert werden, da die Entwässerung – also der starke Regen – die Strae sukzessive zerstören würde. Weiterlesen

Hochwasserfreilegung beginnt im März – Baar-Ebenhausen versucht sich weiter zu entwickeln

Im März 2014 beginnt die Hochwaserfreilegung in Baar-Ebenhausen (hier: Hochwasser 2013). Foto: Ramona Schittenhelm
Im März 2014 beginnt die Hochwaserfreilegung in Baar-Ebenhausen (hier: Hochwasser 2013). Foto: Ramona Schittenhelm
Baar-Ebenhausen Der Rekordhaushalt 2013 in Baar-Ebenhausen führte zu einem besseren Ergebnis als man dies zum Anfang des Jahres angenommen hatte. 1,1 Million Euro mehr blieb der Gemeinde für Investitionen oder Rücklangen, erklärte Bürgermeister Ludwig Wayand den anwesenden Besuchern der Bürgerversammlung im Sportheim in Baar-Ebenhausen. Weiterlesen

Breitband als Zankapfel und erste Bewährungsprobe des Bürgermeisters x in Karlskron

Kommentar von Ramona Schittenhelm
Kommentar von Ramona Schittenhelm
Breitband und kein Ende in Sicht im Moment in Karlskron. Während man andernorts – auch in abgelegeneren Ortsteilen – bereits auf Glasfaser surft und telefoniert, wird in Karlskron immer noch diskutiert und geplant. Geht man von den ersten Planungen und Zeitsetzungen aus, hätte man in der Donaumoos-Gemeinde längst die schnelle Internetverbindung. Weiterlesen

Karlskroner Gemeinderäte sprechen Dienstagabend hinter verschlossenen Türen über Breitband im Ort

Karlskron 16 Jahre ist sie her, die letzte Globalberechnung der Kanal-Anschlussgebühren für die Ortsteile Adelshausen, Aschelsried, Pobenhausen und Probfeld. Daher wurden diese Gebühren aufgrund der aktuellen Baugebiete, Baulücken und geplanten Gebiete neu berechnet. 3,37 Euro je Quadratmeter Grundstück und 21,18 Euro je Quadratmeter Geschossfläche sind von zukünftigen Häuslebauern zu berappen. Weiterlesen

Karlskron hat Beschluss zur Gründung eines Planungsverbandes zurück genommen

Karlskron Ein Betrag von 9 Millionen Euro wurde genannt, will man alle Ortsteile sowie die vorhandenen ausgewiesenen Bauplätze sinnvoll an das neu zu schaffende Breitbandnetz anschließen. Dies erklärte Martin Zellner von der COM IN den anwesenden Gemeinderäten in Karlskron. Für die vorgelegte Feinplanung (die Vorgabe der Gemeinde ist ein 100 %-iger Flächenausbau) habe man aufgeteilt nach Ortsteilen die entsprechenden Kosten ermittelt. Weiterlesen

Werbung bei Kommunalwahl in Karlskron per ‚Gentleman’s Agreement‘ zwischen Parteien geregelt

Karlskron Der Eigenbetrieb Breitband kostet die Gemeinde Karlskron noch einige Jahre lang Geld. Die bisherigen Investitionen in Leerrohre, die bereits teilweise abgeschriebenen Werbekosten für die Vermarktung des Breitbandnetzes sowie Rechts-, Beratungs- und Prüfkosten der Firma haben bislang Kosten von rund 250.000 Euro für das Breitbandnetz in Karlskron verursacht.
Weiterlesen

Winterdienst 2012/2013 kostet Karlskroner 56 Euro je Anlieger

Karlskron Im Vorfeld der Haushaltsbesprechung wurden die Verbandsumlagen (Verwaltungsaufwand) für Schulverband und Abwasser neu beschlossen. Dies passiert alle fünf Jahre und bildet die Grundlage für die entsprechenden Kalkulationen z.B. der Kanalgebühren, die auf die Bürger umgelegt werden. Dazu, so Kämmerer Lothar Schmidt in der Gemeinderatssitzung, müssten die entsprechenden Verwaltungsaufwände ermittelt werden. In den Berechnungen des Schulverbandes sind es jährlich rund 20.500 Euro, die hier anzusetzen sind. Der Abwasserbereich Karlskron schlägt mit 27.600 Euro, der für Adelshausen und Pobenhausen mit 11.200 Euro zu Buche. Weiterlesen